News-Artikel

Quelle: Wikipedia

Schutz für Kinder

458 unbegleitete Minderjährige, sogenannte UMA, wohnen im Kanton Bern. Die Kinder im Alter zwischen 1 und 17 Jahren leben ohne Eltern in der Schweiz. Sie haben teils einschneidende Kriegs-, Flucht- und Verlusterfahrungen gemacht und brauchen kindergerechte Begleitung und besonderen Schutz. Basierend auf der Kinderrechtskonvention bietet der Kanton Bern eine spezialisierte Unterbringung und Betreuung. Diese ist kostengünstiger als andere Lösungen und fachlich sinnvoll.

Die Bundespauschale reicht nicht aus für eine kindergerechte Betreuung, deshalb braucht es befristet für 2016–2019 einen Kredit von 105 Mio. Franken. Der Kredit wird unterstützt von 90 Grossrätinnen und Grossräten, sowie der gesamten Berner Kantonsregierung von FDP, BDP, SP, Grünen und SVP.

Auch der Synodalrat der Römisch-katholischen Landeskirche des Kantons Bern unterstützt das Anliegen. Er empfiehlt deshalb, bei der Abstimmung vom 21. Mai 2017 für einen befristeten Kredit für Asylsozialhilfe 2016 - 2019 ein JA einzulegen.

20. April 2017
erstellt von Landeskirche
  • Landeskirche
  • Brennpunkte
  • Soziales
  • Kommunikationsdienste