Veranstaltungen
21.
Mittwoch, 21. Oktober 2020

Wie vertragen sich Staat und Religion?

Shiva begegnet SUVA — Religion und Staat im Alltag

Wie soll eine pluralistische Gesellschaft das Verhältnis von Religion und Staat regeln: Braucht es eine Entflechtung und neue Formen der Zusammenarbeit, eine Anerkennung von weiteren Religionsgemeinschaften oder eine Trennung von Religion und Staat? Die verschiedenen Kantone gehen diese Fragen ganz unterschiedlich an.

Podiumsdiskussion mit: 
• Evi Allemann, Regierungsrätin Kanton Bern, Direktion für Inneres und Justiz 
• Michael Köpfli, Grossrat GLP und Generalsekretär der GLP Schweiz 
• Esther Straub, Kirchenrätin der evangelisch-reformierten Landeskirche des Kantons Zürich 
• René Pahud de Mortanges, Direktor des Instituts für Religionsrecht der Universität Freiburg

Infos und Anmeldung zur Podiumsdiskussion

 

 

Käfigturm, Marktgasse 67, 3011 Bern
18:30
25.
Sonntag, 25. Oktober 2020

Paul Klee. Rebell und Geniesser

Zentrum Paul Klee

In der Ausstellung Paul Klee. Rebell und Geniesser

André Flury (Katholische Kirche Region Bern) im Dialog mit Dominik Imhof (Zentrum Paul Klee)

mehr

Zentrum Paul Klee
15:00
10.
Dienstag, 10. November 2020

Gleichstellung vs. Religion

Shiva begegnet SUVA — Religion und Staat im Alltag

Mann und Frau sind gleichberechtigt, sagt die Bundesverfassung. Braucht es einen religiösen Feminismus, um die Gleichstellung in den Religionsgemeinschaften voranzutreiben? Soll oder muss der Staat die Gleichberechtigung auch in Religionen durchsetzen?

Podiumsdiskussion mit: 
• Elisabeth Joller, Wissenschaftliche Mitarbeiterin Institut für Föderalismus, Universität Freiburg 
• Daniel Kosch, Generalsekretär Römisch-Katholische Zentralkonferenz 
• Geneva Moser, Philosophin und Geschlechterforscherin 
• Weitere Teilnehmende

Infos und Anmeldung zur Podiumsdiskussion

 

 

Käfigturm, Marktgasse 67, 3011 Bern
18:30
19.
Donnerstag, 19. November 2020

Religion und staatliche Friedensbildung

Shiva begegnet SUVA — Religion und Staat im Alltag

Die Schweiz wie auch Deutschland engagieren sich im Ausland aktiv in der Friedensbildung, Gewaltprävention und Mediation. Welche Rollen spielen dabei religiöse Akteure oder Motive? Wie wird der religiösen Neutralitätsverpflichtung Rechnung getragen? Welche Ansätze bewähren sich? Und was lässt sich für das Zusammenleben in der Schweiz lernen?

Podiumsdiskussion mit: 
• Volker Berresheim, Botschafter für Religion und auswärtige Politik im deutschen Auswärtigen Amt 
• Simon Geissbühler, Chef der Abteilung Menschliche Sicherheit des EDA 
• Christa Markwalder, Nationalrätin, FDP, Mitglied der Aussenpolitischen Kommission 
• Gerhard Pfister, Nationalrat und Präsident CVP Schweiz

Infos und Anmeldung zur Podiumsdiskussion

 

 

Käfigturm, Marktgasse 67, 3011 Bern
18:30
22.
Sonntag, 22. November 2020

Tools for Utopia. Works from the Daros Latinamerica Collection

Kunstmuseum Bern

In der Ausstellung Tools for Utopia. Works from the Daros Latinamerica Collection

Michael Braunschweig (Reformierte Kirchen Bern-Jura-Solothurn) im Dialog mit Magdalena Schindler (Kunstmuseum Bern)

mehr

Bildnachweis (KMB): María Freire Escultura, 1953 Holz, bemalt ca. 73 x 77 x 69 cm Daros Latinamerica Collection, Zürich, Bildausschnitt. © 2019, ProLitteris, Zurich Foto: Peter Schälchli, Zürich
 

Kunstmuseum Bern, Hodlerstrasse 8, 3011 Bern
15:00
01.
Dienstag, 1. Dezember 2020

Medien, Politik und Religion

Shiva begegnet SUVA — Religion und Staat im Alltag

«Filter bubbles» und «counter publics»: Wie wird Religion in sozialen Medien politisiert? Tragen soziale Medien zum Austausch bei oder verstärken sie bestehende Meinungen? Wie beeinflussen sich online und offline Debatten — oder lässt sich off- und online gar nicht mehr richtig trennen? Forschende geben Einblicke in dieses dynamische Feld. 

Workshop mit: 
• Mirjam Aeschbach, Doktorandin Religionswissenschaft Universität Zürich 
• Andrea Suter-Bieinisowitsch, Doktorandin Religionswissenschaft, Universität Zürich 
• Weitere Teilnehmende

Infos und Anmeldung zur Podiumsdiskussion

 

 

Käfigturm, Marktgasse 67, 3011 Bern
16:00
01.
Dienstag, 1. Dezember 2020

Völlig stereotyp? Politisierung von Religion in den Medien

Shiva begegnet SUVA — Religion und Staat im Alltag

Medien stehen heute in einem harten Kampf um Aufmerksamkeit. Je konfliktbeladener die Geschichten, desto höher die Chance wahrgenommen zu werden. Wie wirkt sich diese Logik auf die Darstellung von Religionen aus? Wie viel Fachwissen über Religion ist in Newsrooms vorhanden? Und welche Verantwortung haben Journalist*innen bei der Berichterstattung über Religionen?

Podiumsdiskussion mit: 
• Andreas Dietrich, Chefredaktor «Blick» 
• Carmen Koch, Medienwissenschaftlerin Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften 
• Judith Wipfler, Teamleiterin Redaktion Religion Radio SRF 
• Matthias Zehnder, Medienkritiker und Journalist

Infos und Anmeldung zur Podiumsdiskussion

 

 

Käfigturm, Marktgasse 67, 3011 Bern
18:30