Fachstelle Religionspädagogik Bern

In the Box - Boxenstop - Neujahrsapéro

Sich begegnen und austauschen, Poetry Slam hören, einen feinen Apéro geniessen und dabei den neuen Lehrplan für Religionsunterricht und Katechese überreicht bekommen: All das war beim Boxenstop unserer Fachstelle möglich.

„Es ist wichtig, sich zwischendurch austauschen zu können.“ „Ich bin froh, beruflich nicht alleine unterwegs zu sein, das hier zu erleben tut mir gut.“ So die Echos von einigen Katechetinnen am Ende eines gemütlichen Abends auf der Fachstelle Religionspädagogik. Gemeinsam und Vernetzt, lassen sich wohl auch die Herausforderungen der nächsten Zeit besser anpacken. Es gilt einen neuen Lehrplan umzusetzen und dieser bringt einen Paradigmenwechsel: Weg von klaren inhaltlichen Vorgaben hin zu einer Katechese, die sich an den Lebensherausforderungen von Menschen ausrichtet und danach fragt, was für Kompetenzen nötig sind, um diese zu bewältigen. Dazu sind auch neue Formen und Gefässe nötig. Andreas Kessler, der den Abend mit Poetry-Slam kulturell umrahmt hat, brachte es auf den Punkt: Die Zeiten von Stuhlkreisen und gestalteter Mitte sind zumindest fragwürdig geworden.

Rund 40 Personen sind unserer Einladung gefolgt und haben gemeinsam mit uns erste Schritte auf diesen Paradigmenwechsel hin gewagt. In vier Räumen mit verschiedenen Impulsen wurde engagiert diskutiert, gefragt, nachgedacht… Wir danken allen, ganz herzlich, die dabei waren!

Am 8. März gehen wir gemeinsam Out of the Box und suchen nach neuen Wegen, Katechese zu denken. Wir freuen uns!

Fastenopfer/Brot für Alle - Aktion 2018

Mit Klick aufs Bild zur Aktion 2018: "Werde jetzt Teil des Wandels"