14 Liturgiegestaltung

Voraussetzungen
Kompetenzen des Moduls 4 müssen nachgewiesen oder parallel dazu erworben werden.

Kompetenz
Über liturgische Grundkenntnisse verfügen; der Situation angepasste Liturgien in berufsspezifischen Kontexten vorbereiten, durchführen und auswerten.

Lernziele

Die Lernenden
• kennen die wesentlichen Inhalte der Liturgiekonstitution des 2. Vatikanischen Konzils. • verstehen Ursprung, Wesen und Ablauf der Eucharistiefeier und können diese in der Vorbereitung und Durchführung mitgestalten.
• können verschiedene Gottesdienstformen (z. B. Eucharistiefeiern, Wort-Gottes-Feiern, Andachten, Segnungsfeiern, Agapefeiern, ökumenische Feiern) unterscheiden und dabei mitwirken oder je nach Berufskontext selbständig durchführen.
• können die vielfältigen Interessen und Bedürfnisse von Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen im Hinblick auf Feiern einschätzen und können in der Gestaltung von Feiern den Zusammenhang von Leben und Glauben alters- und gendergerecht erfahrbar machen.
• kennen unterschiedliche Modelle zur Gestaltung von Kleinkinderfeiern, Schüler- und Familiengottesdiensten und verstehen es, diese als ganzheitlich-sinnliche Feiern anzuleiten.
• verstehen es, Elemente wie Musik, Gesang, Gebärden, Symbole, Zeichen, Bilder, Tanz, Spiel im Ablauf der Feier richtig anzuwenden.

Lernzeit: 100 h

Kosten: Fr. 400.00 (+ Kosten für Kost und Logis der Retraite)

 

 

Wir bieten das Modul 14 im November 2022 an

Ab Anfangs 2022 finden sie hier den Datenplan.

Anmeldung per Mail bis Ende September 2022