Der Lehrplan 21 und die Katechese

Der Lehrplan 21, der seit spätestens letztem Schuljahr in Kraft ist, beeinflusst das schulische Umfeld von Kindern und Jugendlichen massgeblich.

Didaktisch setzt er ganz auf Kompetenzorientierung. Doch was bedeutet das für die Kinder und Jugendlichen?

Inhaltlich sind im Bereich Ethik, Religionen, Gemeinschaft (ERG) ähnliche Themen vorgesehen, wie wir sie auch in der kirchlichen Bildungsarbeit behandeln. Das bietet die grosse Chance, dass religiöse Themen an verschiedenen Orten in unterschiedlicher Art und Weise beleuchtet werden.

Strukturell haben die grössere Anzahl Lektionen Auswirkungen auf die zeitlichen Möglichkeiten von Kindern, Jugendlichen und Familien. Doch was bedeutet das für die Gestaltung der kirchlichen Bildungsarbeit?

 

Der Kurs gibt einerseits einen Überblick über die wichtigsten Neuerungen und Grundsätze des Lehrplan 21 (Kompetenzmodell, Lern- und Unterrichtsverständnis, Einteilung in Zyklen, Aufträge und Grundansprüche) und über das Fach ERG (Handlungsaspekte, Denk-, Arbeits- und Handlungsweisen, Einbettung ins Fach NMG, Didaktische Hinweise).

Andererseits soll genügend Raum sein für den Austausch über Auswirkungen und Gestaltungsmöglichkeiten als Kirchen, die einen wichtigen Bildungsauftrag in der Gesellschaft wahrnehmen.

Wer
Unterrichtende aller Stufen

Wann
Montag, 04.11.2019
14.00 - 17.30 Uhr

Leitung
Matthias Kuhl, MBR PHBern
Judith Furrer Villa, FaRp
Patrick von Siebenthal, refbeuso

Wo
Institut für Weiterbildung und Medienbildung PHBern
Helvetiaplatz 2
3005 Bern

Kosten
Fr. 30.00

Anmeldung
bis 22.10.2019

Online-Anmeldung