Flüchtlingstag

Beim Namen nennen

Flüchtlingstag 2021 – über 44 000 Opfer der Festung Europa

Die Aktion «Beim Namen nennen» findet 2021 in folgenden Städten statt: Basel, Bern, Chur, Genf, Lausanne, Luzern, Neuchâtel, St. Gallen, Zürich in Kooperation mit UNITED for Intercultural Action – European network against nationalism, racism, fascism and in support of migrants and refugees.

Informationen zu den Veranstaltungen werden im Mai und Juni laufend auf dieser Website veröffentlicht:

https://www.beimnamennennen.ch

Bei Fragen oder Interesse können Sie uns gerne kontaktieren via info(at)beimnamennennen.ch.

Cercle de Silence

Im Rahmen der Aktionen von Beim Namen Nennen findet auch das Cercle de Silence statt: 

«Wenn ich es wäre...» – Diese Frage stellt sich auch die Sozialarbeiterin der Asylberatung vor jedem Gespräch. Diese Reflexion ermöglicht es ihr, den Ratsuchenden mit der nötigen Empathie und auf Augenhöhe zu begegnen. Mit der Beratung und Begleitung von abgewiesenen Asylsuchenden leistet die Katholische Kirche Region Bern einen bedeutenden Beitrag für Menschen am Rande der Gesellschaft. Angesichts des rauer werdenden sozialpolitischen Windes ist dieses diakonische Engagement wichtiger denn je.

Cercle de Silence: 
Samstag, 19.6.2021, 11.15 Uhr, Bahnhofplatz Bern

Öffentlich schweigen wir und setzen damit ein Zeichen gegen die Ausgrenzung und das Vergessen von geflüchteten Menschen in unserer Gesellschaft. Stellen Sie sich zu uns in den Kreis.

In diesem Cercle de Silence wollen wir uns solidarisch in ihre Situation hineinversetzen.

«Die Stärke des Volkes misst sich am Wohl der Schwachen» Bundesverfassung der Schweizerischen Eidgenossenschaft

Kontakt und Information

Fachstelle Sozialarbeit FASA
Katholische Kirche Region Bern
Mittelstrasse 6a
3012 Bern
Sekretariat: 031 300 33 66
fasa.bern(at)kathbern.ch

Sie erreichen uns bequem mit dem Bus Nr. 20 bis Station Mittelstrasse (Richtung Länggasse).
Fussmarsch ab dem Bahnhof ca. 10 Minuten.

Karte: Weg zur Fachstelle