Contigo

Unser Angebot contigo bringt Freiwillige und Menschen in einer schwierigen Lebenslage zusammen. Sie bilden ein kraftvolles Tandem: Die freiwillig Begleitenden unterstützen Menschen bei Überforderung im Familienalltag oder im Papierchaos, bei Schwierigkeiten nach einer Trennung oder einem Todesfall, bei der Gründung eines eigenen Haushaltes oder nach der Einreise in die Schweiz, bei Einsamkeit usw. Dieser Dienst wird von den Sozialarbeitenden in den Pfarreien vermittelt und begleitet.

Für alle Interessierten werden regelmässig Informationsabende und Einführungskurse durchgeführt.

Sind Sie interessiert mehr zu erfahren? Dann melden Sie sich bei der Fachstelle oder Ihrer Pfarrei. Einsatzmöglichkeiten finden Sie auch unter 'Sich engagieren'.

Flyer contigo Freiwillige
Flyer contigo Vermittlung

Einführungskurse

Möchten Sie das Angebot contigo - freiwillige Begleitung von Menschen in schwierigen Lebenslagen näher kennenlernen? In regelmässig stattfindenen Einführungskursen informieren wir Sie über die Zielsetzungen und Vorgehensweisen von contigo. An Hand von praktischen Beispielen werden Sie in die Begleitung von Menschen in schwierigen Lebenslagen eingeführt.

Der nächste Einführungskurs findet voraussichtlich im Herbst 2019 statt. Fragen zu contigo können jederzeit an die Fachstelle Sozialarbeit, Barbara Petersen, gestellt werden. Vereinbaren Sie auch gerne einen Termin für ein persönliches Gespräch.

Erfahrungsaustauschtreffen

Alle Personen, die bei contigo einen Einsatz ausüben, sind eingeladen, an den regelmässig stattfindenden Erfahrungsaustauschtreffen teilzunehmen. Diese bieten eine gute Gelegenheit, andere Freiwillige kennenzulernen und Erfahrungen aus den Engagements miteinander auszutauschen. Das nächste Treffen findet voraussichtlich im Herbst 2019 statt.

Kontakt und Information

Fachstelle Sozialarbeit FASA
Katholische Kirche Region Bern
Mittelstrasse 6a
3012 Bern
Sekretariat: 031 300 33 66
fasa.bern(at)kathbern.ch

Sie erreichen uns bequem mit dem Bus Nr. 12 bis Station Mittelstrasse (Richtung Länggasse).
Fussmarsch ab dem Bahnhof ca. 10 Minuten.

Karte: Weg zur Fachstelle