kath: bern

Luege - Lose - Handle! Gemeinsam gegen Rassismus

«Luege – Lose – Handle!» hilft nicht nur im Strassenverkehr, sondern gibt auch Orientierung bei der Bekämpfung von Rassismus und Diskriminierung. Auch bei Rassismus gilt: Hinschauen, den Betroffenen zuhören und mitihnen gemeinsam das Nötige in die Wege leiten.

Im Rahmen der 10. Aktionswoche der Stadt Bern gegen Rassismus vom
21. bis 27. März 2020
befassen wir uns zusammen mit der Fachstelle «gggfon – Gemeinsam gegen Gewalt und Rassismus» mit den Handlungsmöglichkeiten, die wir als Bezugspersonen für und mit Betroffenen haben.

Folgendes haben wir während der Aktionswoche geplant:

Workshops am 24. März 2020

Was ist Rassismus? Wie reagiere ich, wenn mir jemand von einem rassistischen Erlebnis erzählt? Welche Handlungsmöglichkeiten haben Betroffene?
Diese und weitere Fragen beantworten die zwei Workshops, die sowohl einzeln als auch gemeinsam besucht werden können.

Dienstag, 24. März 2020
Pfarrei Dreifaltigkeit, Taubenstrasse 4, Bern
Eingang zur Kirche, Saal im 1. UG

16.00–17.30h
Workshop 1 für Beratung und Gemeinwesenarbeit
Der erste Workshop richtet sich an Fachpersonen der Sozialen und interkulturellen Arbeit, die in der Beratung oder Gemeinwesenarbeit tätig sind. Nach einem Input zu den Grundsätzen zur Schaffung diskriminierungsfreier Räume liegt der Fokus des Workshops auf der professionellen Begleitung von Personen, die eine rassistische Erfahrung machen mussten. Die kantonale Meldestelle «gggfon – Gemeinsam gegen Gewalt und Rassismus» berichtet von ihrer Arbeit und ihren Erfahrungen.

In der Pause wird Verpflegung angeboten.

18.00–19.30h
Workshop 2 für alle Interessierten
Der zweite Teil der Veranstaltung richtet sich an Personen, die durch ihre berufliche oder freiwillige Tätigkeit potentielle Ansprechpersonen für Menschen mit Rassismus-Erfahrung sind. Es werden die verschiedenen Handlungsmöglichkeiten für Rassismus-Betroffene diskutiert. Anhand von konkreten Erfahrungen und Fallbeispielen diskutieren die Teilnehmenden Möglichkeiten, wie Betroffene unterstützt werden können.

Die Workshops sind kostenlos.

Anmeldung: bis am 20. März 2020 via Online-Formular

Online-Anmeldung für die Workshops am 24. März

workshop

workshop
Ich melde mich an für:

Beachten Sie bitte, dass Sie Ihre Angaben zum Senden bestätigen müssen.