Cercle de silence

Schweigend eine Stimme geben. Ist das möglich?

Beim Cercle de silence bilden viele Personen zusammen schweigend einen Kreis. Mit dieser Präsenz im öffentlichen Raum stehen sie für die Rechte anderer ein. Die Aktion bezweckt, die breite Öffentlichkeit auf  Anliegen und Bedürfnisse von Rechts- und Schutzlosen in unserer Gesellschaft aufmerksam zu machen.

Flüchtlingstag 2019

Tagein tagaus gehen sie an der Mittelstrasse ein und aus: Menschen, die nach einem negativen Asylentscheid Rat und Unterstützung bei der Asylberatung der Fachstelle Sozialarbeit suchen. Aus verschiedenen Gründen hatten sie einst ihre Heimat verlassen, um Schutz und ein neues Leben in der Schweiz zu finden. Die Ablehnung des Asylgesuchs zieht den Betroffenen den Boden unter den Füssen weg. Wie weiter?

«Und wenn ich es wäre?» – Diese Frage stellt sich auch die Sozialarbeiterin der Asylberatung vor jedem Gespräch. Diese Reflexion ermöglicht es ihr, den Ratsuchenden mit der nötigen Empathie und auf Augenhöhe zu begegnen. Mit der Beratung und Begleitung von abgewiesenen Asylsuchenden leistet die Katholische Kirche Region Bern einen bedeutenden Beitrag für Menschen am Rande der Gesellschaft. Angesichts des rauer werdenden sozialpolitischen Windes ist dieses diakonische Engagement wichtiger denn je.

Deshalb möchten wir anlässlich des diesjährigen Flüchtlingstags auf die Situation von abgewiesenen Asylsuchenden hinweisen:

  • Cercle de Silence am 15. Juni 2019, 11.30 Uhr bis 12.00 Uhr, auf dem Bahnhofplatz in Bern
    Gemeinsam wollen wir schweigend auf die Perspektivlosigkeit von abgewiesenen Asylsuchenden aufmerksam machen.
    Flyer
  • Impulsset zum Flüchtlingssonntag am 16. Juni 2019
    Alle nötigen Hintergrundinformationen, Erfahrungsberichte und Liturgiebausteine für den Gottesdienst oder die Arbeit mit Gruppen haben wir in einem Impulsset zusammengestellt.

 

Vom Samstag, 15. Juni, 12 Uhr, bis Sonntag, 16. Juni, 12 Uhr findet ausserdem die Aktion «Beim Namen nennen – 35 5978 Opfer der Festung Europa» in der Heiliggeistkirche in Bern statt. Alle weiteren Informationen dazu finden Sie hier

Vergangene Aktionen

Am 17. Februar 2016 lud die Katholische Kirche Region Bern - gemeinsam mit der OeME-Kommission der ev.-ref. Gesamtkirchgemeinde Bern und der Offenen Kirche Bern zu einem Cercle de Silence gegen die Durchsetzungsinitiative ein. Die 350 Anwesenden setzten ein eindrückliches Zeichen für Recht und Gerechtigkeit. Im Anschluss an den Schweigekreis versammelten sich die Teilnehmenden in der Heiliggeistkirche für ein gemeinsames Gebet. 

Am Internationalen Tag der Menschenrechte, 10.12.2016, wurde ein Schweigekreis - Cercle de silence - und eine ökumenische Feier in der Kirche St. Peter und Paul gegen Homophobie durchgeführt. Die Nationalrätin Margret Kiener Nellen und der renommierte Theologe, Autor und spirituellen Begleiter Pierre Stutz haben an der Feier mitgewirkt. 

Zum internationalen Flüchtlingstag, am Samstag, 20. Juni 2015 hat ein Cercle de silence auf dem Waisenhausplatz stattgefunden. Hier können Sie den Beitrag auf TeleBärn ansehen. 

Cercle de silence, 20. Juni 2015

Kontakt und Information

Fachstelle Sozialarbeit FASA
Katholische Kirche Region Bern
Mittelstrasse 6a
3012 Bern
Sekretariat: 031 300 33 66
fasa.bern(at)kathbern.ch

Sie erreichen uns bequem mit dem Bus Nr. 12 bis Station Mittelstrasse (Richtung Länggasse).
Fussmarsch ab dem Bahnhof ca. 10 Minuten.

Karte: Weg zur Fachstelle