Fastenzeit

40 Tage vor Ostern beginnt im kirchlichen Kalender am Aschermittwoch die vorösterliche Busszeit, auch Fastenzeit genannt. In dieser Zeit – Sonntage werden nicht gezählt – bereiten sich Gläubige auf Ostern als das Fest der Auferstehung von Jesus Christus vor. Die Kirche lädt dazu ein, sich erneut auf die christliche Werte zu besinnen. Es geht dabei um einen besseren Lebensstil, mehr Zeit für sich selbst und das Gespräch mit Gott. Daher stehen Busse und Umkehr, Gebet und Taten aktiver Nächstenliebe im Zentrum der Fastenzeit.

Das Katholische Medienzentrum der Schweiz beantwortet HIER wichtige Fragen rund um die Fasten- und Busszeit

Mehr zur Fastenzeit 


Unter dem Slogan «Sehen und Handeln» schaut die Ökumenische Kampagne 2020 genau hin, wo Anstrengungen zur Verbesserung der Ernährungssicherheit für alle Menschen notwendig sind.

Fastenagenda 2020 «Ich ernte, was ich säe» (PDF)