Corona aktuell

Diese Seite wird laufend aktualisiert.

Links

Beim Bistum finden Sie detaillierte Hinweise zum Alltag und zu Gottesdiensten:

Aktualisierte Hinweise des Bistums Basel

Informationen Bundesamt für Gesundheit BAG  

Regeln der Schweizer Bischofskonferenz

Corona-Update für Katholisch-Bern, Stand: Montag, 31. Mai, 10.00 Uhr

Da sich die epidemiologische Lage verbessert hat, hat der Bundesrat weitere Öffnungsschritte ab Montag, 31. Mai beschlossen. Hier die wichtigsten Informationen fürs Kirchenleben.

  • Für Veranstaltungen mit Publikum wie Gottesdienste oder Bestattungen gilt für Innenräume eine Limite von 100 (bisher 50) Personen und draussen von 300 (bisher 100) Personen. Neu darf die Hälfte der Raumkapazität genutzt werden statt wie bisher ein Drittel. Dies gilt auch für religiöse Veranstaltungen.
  • Sitzplätze müssen bei Publikumsanlässen nicht mehr fest zugeordnet werden, das Tragen einer Maske und Abstand genügen.
  • Veranstaltungen ohne Publikum, wie Vereinsanlässe oder Führungen, können innen und aussen mit maximal 50 (bisher 15) Personen stattfinden. Dies gilt auch für private Anlässe wie Hochzeits- oder Geburtstagsfeiern, die nicht in den eigenen privaten Räumlichkeiten stattfinden.
  • Private Treffen zuhause sind auf 30 Personen in Innenräumen und auf 50 draussen beschränkt.
  • An Publikumsveranstaltungen ist Essen und Trinken auf den Sitzplätzen erlaubt, wenn die Kontaktdaten aller Besucherinnen und Besucher erhoben werden. Nötig ist bei Veranstaltungen immer auch ein Schutzkonzept.
  • Maskenpflicht gilt weiterhin zum Beispiel in überdachten Bereichen von Kirchen und Pfarreizentren, belebten Fussgängerbereichen und dort, wo der Mindestabstand von 1.5 Metern im öffentlichen Raum nicht eingehalten werden kann.
  • Singen ist in den Gottesdiensten mit Maske möglich. Im Freien sind Chorkonzerte wieder zugelassen, im Amateur- und Profibereich. Im Innenbereich bleibt es verboten, das betrifft auch Chorsingen im Gottesdienst.
  • Chorproben mit maximal 50 Personen sind erlaubt, mit Maske und Abstand. Für Profis und Kinder und Jugendliche mit Jahrgang 2001 und jünger gilt keine Personenobergrenze. Wo keine Maske getragen werden kann, muss im Amateurbereich ab Jahrgang 2000 für jede Person eine Fläche von mind. 25 m2 beim Singen zur Verfügung stehen - oder es werden Abschrankungen montiert.
  • In der Erwachsenenbildung sind Präsenzveranstaltungen eingeschränkt wieder möglich: max. 50 Personen und zusätzlich eine Kapazitätsbegrenzung auf einen Drittel der Kapazität der Räumlichkeiten, ebenso Masken- und Abstandspflicht.
  • Die Homeoffice-Pflicht wird in jenen Betrieben zur Empfehlung, wo wöchentliche Tests möglich sind.
  • Die Kirchen stehen tagsüber weiterhin offen für einzelne Besucherinnen und Besucher - bitte die lokalen Schutzmassnahmen einhalten.
  • Die Maskentragpflicht gilt auch in Kirchen, Kirchgemeindehäusern, in Laubengängen und überdachten Bereichen vor den öffentlich zugänglichen Gebäuden.
  • Die Personenzahlbeschränkungen gelten auch für Geimpfte und Genesene.
  • Kantonale Informationen und detaillierte Massnahmenübersicht: www.be.ch/corona
  • Hier die wichtigsten Fragen und Antworten für den Alltag: FAQs des BAG

 

Weitere Hinweise:

  • Verhaltens- und Hygieneregeln des BAG einhalten.
  • Konsequent Abstand halten, Masken tragen, Hände waschen und desinfizieren.
  • Lüften der Räume regelmässig, Anlässe nach draussen verlegen.
  • Reduzieren von physischen Kontakten (geschäftlich und privat) auf ein Minimum.
  • Bei gemeinsamen Pausen, Mittagessen oder sonstigen Gruppenansammlungen Abstand wahren.
  • Beachten Sie die Quarantäne-Bestimmungen.


www.bag-coronavirus.ch

Infoline Coronavirus: +41 58 463 00 00

Hinweise des BAG mit Tipps für den Alltag

 

 

 

News und Berichte zum Thema