Foodsave

Ein Bankett als Erntedank der besonderen Art

An einem lauschigen Spätsommerabend im September 2016 nehmen vor der Heiliggeistkirche in Bern rund 2000 Menschen am ersten Foodsave-Bankett teil: Jugendliche und Pensionierte, Junkies und Professorinnen, Studierende und Armutsbetroffene, ökologisch Interessierte und Passantinnen, Touristen und Einheimische. Heuer findet der Event gegen Nahrungsmittelverschleuderung wieder statt, am 22. September 2017.

Es waren raffinierte Häppchen und köstliche Kleinigkeiten, die den Gästen an den langen Tischen vor dem Berner Bahnhof serviert wurden. Lebensmittel, die sonst weggeworfen würden, verwandelten sich in wunderbare Menus. "Food Waste"-Lebensmittel sind in der Produktion, Handel oder Verarbeitung überschüssig, werden aussortiert, weil sie nicht mehr "schön" aussehen. Doch die verwendeten Gemüse und Zutaten waren zu jeder Zeit einwandfrei bezüglich Lebensmittelsicherheit. Zum Beispiel lieferte die „Schweizer Tafel“ Lebensmittel aus den Beständen der Grossverteiler, Biohöfe rund um Bern brachten „Ausschuss-Gemüse“ und Brot kam von der Äss-Bar Bern, war also nicht mehr backfrisch aber immer noch hervorragend. Dutzende von Partnerinnen und Partnern halfen mit! Das Bankett wurde zu einem riesigen Fest.

Hier ein Stimmungsbild vom Bankett:

https://www.youtube.com/watch?v=ySesAXElM98&feature=youtu.be

45 Prozent des Foodwaste in der Schweiz wird durch die Endkonsumentinnen und Konsumenten verursacht. Zu einem sorgfältigen Umgang mit Lebensmitteln sind wir also alle aufgerufen. Darum zeigte das Foodsave-Bankett Zusammenhänge zwischen Landwirtschaft, Nahrungsmittelverschwendung und sozialer Gerechtigkeit. Hier wurde ein Erntedankfest in einer zeitgemässen und urbanen Form gefeiert. Teilnehmende und Passanten bekamen Möglichkeiten aufgezeigt, wie sie sich verantwortlicher verhalten können und wurden angeregt, diese auszuprobieren. Viele Betriebe und Organisationen aus den Bereichen Gastro und Lebensmittelproduktion machten bei dem kirchlichen Projekt mit. Für den Anlass spannte eine Gruppe junger Erwachsener mit Spitzenköchen aus dem Hotel Schweizerhof zusammen - sie tischen auch dieses Jahr am 22. September Köstlichkeiten auf, die aus Nahrungsmitteln zubereitet werden, die sonst weggeschmissen würden.

Aktuelle Infos bei folgendem Link:

www.foodsave-bern.ch

 

Ablauf am 22. September 2017

Beim nächsten Foodsave-Event sind Interessierte und Passanten in einem ersten Teil eingeladen das Bankett gemeinsam einzurichten, mit Tischen, Tischtüchern, hochwertigem Geschirr, Tischdekorationen. Im zweiten Teil findet das Bankett statt, ergänzt mit kulturellen Darbietungen. Für interessierte Personen findet als Abschluss eine kleine Feier in der Heiliggeistkirche statt.

ab 08:00          Anlieferung Lebensmittel und Kochen

ab 15:00          Arrangieren Bankett mit Tischen, Bänken, Geschirr, Deko, „schnippeln“ für Apéro

17:30               Apéro

18:00               Buffet à discrétion, kulturelle Darbietungen

20:30               Erntedankfeier in der Heiliggeistkirche

21:00               Abholen restliches Essen, Abbau

 

Getragen wird das Foodsave-Bankett von

  • offene kirche in der Heiliggeistkirche

  • Kirchgemeinde Heiliggeist

  • Katholische Kirche Region Bern

  • Reformierte Kirchen Bern-Jura-Solothurn

 

Fotos Michael Stahl, Bern, stahlphoto.ch