Gesamtgesellschaftliche Leistungen

Die Landeskirchen erbringen wichtige Leistungen zu Gunsten der Gesamtgesellschaft. Ehrenamtliche und freiwillige Mitarbeitende leisten Kinder- und Jugendarbeit, sorgen für Betagte oder betreuen sozial Schwache. Auch Bildung, Kultur oder Entwicklungsarbeit gehören zu den Bereichen, in denen Menschen aus der Kirche aktiv sind.

Entschädigung für Freiwilligenarbeit

Bei der Erarbeitung des neuen Landeskirchengesetzes wurde von der Seite des Kantons immer wieder betont, dass diese Arbeit kirchlich engagierter Menschen wichtig und zentral sei für den Zusammenhalt der Gesellschaft. Das Gesetz sieht deshalb vor, die Kirchen ab 2026 für diese Leistungen zu entschädigen. Dieser Teil der kantonalen Entschädigungen bildet die so genannte 2. Säule (die 1. Säule finanziert die Pfarrstellen).

Grundlage für die Entschädigung ist eine Leistungserfassung der Freiwilligenarbeit. Aufgrund der tatsächlich erbrachten freiwilligen Leistungen der Jahre 2020 und 2021 legt der Kanton seinen Beitrag an die Landeskirchen ab 2026 fest.

Laufende Erfassung der Leistungen

Für Pfarreien, Missionen, Pastoralräume, Fachstellen, Kirchgemeinden, Kirchgemeindeverbände und die Landeskirche bedeutet dies: Sie sind verantwortlich dafür, die freiwilligen und ehrenamtlichen Tätigkeiten laufend zu erfassen. Dabei werden diese aufgeschlüsselt nach Einsatzdauer, Anzahl von Mitarbeitenden und Art der Arbeit.

Unter Anleitungen finden Sie detaillierte Anleitungen zur Erfassung der Leistungen. Unter Formulare sind Hilfsmittel zur Erfassung zu finden. Der Zugang zum eigentlichen Erfassungsformular ist Ihnen bereits zugestellt worden. Das Excel-Erfassungsformular, das Ihnen im Januar zur Verfügung gestellt wurde, benützen Sie bitte nicht mehr. Bei Fragen wenden Sie sich jederzeit ans Sekretariat der Landeskirche.

Documenti in italiano

 

Falls Sie die Formulare nach dem Öffnen nicht bearbeiten können, versuchen Sie die Website in einem anderen Browser zu öffnen.