Landeskirchenparlament

Das Landeskirchenparlament ist die Legislative der Landeskirche. Es besteht aus 70 Abgeordneten der Kirchgemeinden. Die Anzahl der Abgeordneten pro Kirchgemeinde berechnet sich aus deren Mitgliederzahl.

Das Parlament versammelt sich in der Regel zweimal pro Jahr: im Frühjahr (Rechnung) und im Herbst (Budget). Vorgängig treffen sich die Regionalversammlungen, wo die Geschäfte vorberaten werden.

Die Aufgaben des Parlaments sind unter anderem:

  • Wahl des Landeskirchenrates und dessen Präsidiums;
  • Genehmigung des Budgets und Abnahme der Rechnung;
  • Behandlung von Anträgen des Landeskirchenrates;
  • Wahl der Kommissionen sowie der Datenschutz- und der Revisionsstelle;
  • Ausübung der Oberaufsicht über den Landeskirchenrat und das Generalsekretariat.


Ihm stehen die parlamentarischen Mittel der Motion, des Postulats und der Interpellation zur Verfügung.

Die Versammlungen sind öffentlich und können von interessierten Personen verfolgt werden.


Parlamentarische Kommissionen:

Finanz- und Geschäftsprüfungskommission

Kommission der anderssprachigen Gemeinschaften


Organe:

Revisionsstelle

Nächste Sessionen des Parlaments:

Freitag 21. August 2020, Bern Rathaus (verschoben wegen Corona)

Samstag 21. November 2020, Moutier

Mail ans Synodepräsidium
(Michel Conus, Bern)

Mail ans Vizepräsidium
(Pascal Bord, Jura bernois)

StimmenzählerInnen:
August Blunschi, Bern
Graziella Schärer-Visini, Mittelland