Einstimmig Nothilfe verdoppelt

Die Kirchgemeinde erhöht die Nothilfe auf 120'000 Franken

Der Krieg in der Ukraine hat massive humanitäre Auswirkungen weit über das Kriegsgebiet hinaus. Deshalb hat die Kirchgemeindeversammlung am 9. Mai 2022 einstimmig beschlossen, die Hilfsgelder für das laufende Jahr auf mindestens 120‘000 CHF zu verdoppeln. Um damit wichtige Nothilfe in verschiedenen Regionen der Welt zu ermöglichen.

Die Katholische Kirchgemeinde Münsingen engagiert sich seit Jahren für Schutzbedürftige, Arme und Schwache und fördert durch Direktspenden mit 60‘000 CHF jährlich, viele soziale Projekte im In- und Ausland. Die Projekte werden sorgfältig ausgewählt und der zweckgebundene Einsatz der Spendengelder soweit möglich nachverfolgt und laufend überwacht. Die meisten Projekte werden nachhaltig und längerfristig unterstützt. Dadurch sind wertvolle und vertrauensbildende Kontakte zu den Helfenden vor Ort entstanden.

Medienmitteilung