News

Alles wird gut! - Nicole Arz

Palmsonntag - ein zwiespältiger Tag. Der Triumphzug war eher eine Reise ins Verderben und der Jubel der Menge würde nur allzu bald in Enttäuschung und Hass umschlagen. 

Obwohl die Evangelien darüber nichts sagen, bin ich davon überzeugt, dass Jesus ein fröhlicher Mensch war. Wie hätte sein Gottvertrauen ihn auch nicht froh machen sollen? Aber wenn ich mir diesen Ritt auf dem Esel vorstelle, so sehe ich einen ernsten Jesus vor mir. Keinen, der auf dem Esel lacht und strahlt, keinen, der der Menge freundlich zuwinkt. Nein, der Jesus auf dem Esel sieht in meiner Vorstellung in sich gekehrt und nachdenklich aus. Vielleicht weil er wusste, dass er die unmittelbaren Erwartungen der jubelnden Menschen nicht erfüllen würde, vielleicht weil er wusste, dass ihm Leiden und Sterben bevorstand. Darum ist der Palmsonntag für mich ein zwiespältiger Tag, seine Fröhlichkeit nur eine vermeintliche, der Jubel nur oberflächlich. 

Seine Zeitgenossen mag Jesus zunächst enttäuscht haben, unsere Erwartungen hat er erfüllt, denn seine Botschaft verbreitet bis heute Optimismus und Zuversicht. Und das grosse Versprechen des Palmsonntags und der gesamten Karwoche begleitet uns durch unser Leben: Alles wird gut!

1. April 2012