kath: bern

News-Artikel

News

Auf dem Zahnfleisch

Mit Schnaps spülen half nicht mehr. Kalte Umschläge retteten nur über die schlimmste Krise. Das Übel sass an der Wurzel. Die rezeptfreien Schmerztabletten verschafften keine Erleichterung. Vor ein paar Wochen hatte er an derselben Stelle eine Zahnfleisch-Entzündung. Salbei frisch vom Garten direkt zum Zahn half ein bisschen. Wäre er doch nur in Deutschland - dort würden Zahnarztkosten von der Krankenkasse bezahlt, erzählt François. Die homöopathischen Kügelchen wären gut, aber welche könnten die stechenden Wellen abstellen? 723 Franken und 45 Rappen habe der Dr. med. dent. vor acht Monaten gekostet. Das sei ein lieber Kerl, mit 50 Stutz pro Monat zufrieden beim Abstottern. Aber jetzt könne er doch nicht schon wieder dort vorbei? François drückt verstohlen an seinem Kiefer herum. Ob ich Nelken in meinem Gewürzfach hätte?

kjr

10. August 2018