Ausgegrenzt, weggesperrt

Im Laufe des Frühlings und Sommers 2019 veröffentlicht die Unabhängige Expertenkommission (UEK) Administrative Versorgungen die Ergebnisse ihrer wissenschaftlichen Aufarbeitung. Ihre Wanderausstellung macht das Thema öffentlich zugänglich - der begehbare Pavillon steht bis und mit Sonntag auf dem Berner Casinoplatz.

Gleichzeitig erscheint die erste von insgesamt zehn Publikationen der UEK. Sie porträtiert Menschen, die von administrativen Versorgungen betroffen waren. Die UEK hat den Anspruch, dass sich die Öffentlichkeit mit den administrativen Versorgungen vor 1981 und den Schicksalen der betroffenen Personen auseinandersetzt.

Bis 1981 wurden in der Schweiz eine grosse Zahl von Jugendlichen und Erwachsenen, deren Handeln und Lebensstil aus Sicht der Behörden nicht den damaligen gesellschaftlichen Normen entsprachen, von Verwaltungsbehörden in Anstalten eingesperrt, ohne eine Straftat begangen zu haben. Die Unabhängige Expertenkommission (UEK) Administrative Versorgungen arbeitete dieses vergangene Unrecht im Auftrag des Bundesrates auf. Den Auftakt der Veröffentlichungen ihrer Ergebnisse stellt ein Porträtband dar, in dessen Zentrum die Menschen stehen, die von administrativen Versorgungen und anderen fürsorgerischen Zwangsmassnahmen betroffen waren.

Die gleichzeitig lancierte Wanderausstellung trägt die Geschichte der administrativen Versorgung in die Öffentlichkeit. Die Ausstellung macht vom 11. März bis zum 3. Juni 2019 in zwölf Schweizer Städten Halt, zuerst auf dem Berner Casinoplatz. Der begehbare Pavillon bietet mit thematischen Stationen Einblicke in die administrativen Versorgungen, stellt die Akteure vor und erklärt die Motive, die hinter dieser Art von Zwangsmassnahmen standen. Die Ausstellung zeigt grossformatige Bilder, Texte und Illustrationen. Im Pavillon wird wechselndes Quellenmaterial präsentiert, das regionale Bezüge herstellt.

Hier finden Sie die Ausstellung virtuell.

Weitere Informationen zur Unabhängigen Expertenkommission.

12. März 2019
erstellt von Kommunikationsstelle
  • Veranstaltungen
  • Kirche und Staat
  • Brennpunkte
  • Soziales