News

Fotos: Jann Kessler

Berner Kirchensupport für Klimastreik

Vorbereitung zum weltweiten Klimastreik vom 15. März

Kirchliches Gastrecht für klimabewegte Jugendliche

300 Schülerinnen und Schüler aus der Schweiz kamen am letzten Februarwochenende in Bern zusammen und diskutierten in der reformierten Johannesgemeinde und der katholischen Marienpfarrei über die Rettung der Erde vor dem Klimawandel.

Die zweite Plenarversammlung der klimabewegten Schweizer Jugendlichen war eine eindrückliche Veranstaltung: Gut organisiert, mit einer rücksichtsvollen Diskussionskultur über den konsequenten Umgang mit Ressourcen, einer zuvorkommenden Freundlichkeit, einem riesigen Engagement und ansteckender Fröhlichkeit. Für Pfarrer Jürg Liechti von der Johannes-Kirche war das Wochenende ein richtiger Aufsteller: "Diese jungen Menschen schenken einem Hoffnung."

Die evangelisch-reformierte Kirchgemeinde Johannes und die katholischen Pfarrei St. Marien gewährten den Schülerinnen und Schülern Gastrecht und stellten ihre Räume für den Anlass zur Verfügung: "Wir sind den Jugendlichen sehr dankbar, dass sie Gesellschaft und Politik in dieser entscheidenden Überlebensfrage der Menschheit wachrütteln und wünschen ihnen für ihr eindrückliches Engagement einen langen Atem", heisst es in einer Stellungnahme. Der Weckruf der Jugendlichen gelte auch den Kirchen: "Der Aufruf, die Schöpfung zu bewahren, verpflichtet uns alle, unabhängig von Herkunft und Glauben, uns mit aller Kraft für einen wirksamen Klimaschutz einzusetzen. Dies tun wir nicht nur für uns, sondern vor allem auch für die nachfolgenden Generationen."

Im ökumenischen Aufruf aus dem Berner Nordquartier wird auch betont, dass der Kampf gegen den Klimawandel auch eine Frage der Gerechtigkeit sei: "Während die Industrienationen die Hauptverursacher sind, leiden vor allem die Menschen in den armen Ländern des globalen Südens unter den katastrophalen Folgen des Klimawandels. Sich auf die Seite der Armen zu stellen, heisst heute deshalb auch, sich mit aller Kraft für den Klimaschutz zu engagieren", heisst es in der Stellungnahme der Kirchgemeinde Johannes und der Pfarrei St. Marien.

Weitere Informationen zu den Anliegen der klimabewegten Jugendlichen bei www.climatestrike.ch - am 15. März findet auch in Bern um 12 Uhr eine Aktion zum weltweiten Klimastreik statt.

25. Februar 2019
erstellt von Kommunikationsstelle
  • Veranstaltungen
  • Kirche und Staat
  • Brennpunkte
  • Bildung