News

Beziehungen und Familien unter (Corona-) Druck

Auch ohne Beratung mit physischer Nähe sind Maya Abt Riesen und Peter Neuhaus von «Ehe – Partnerschaft – Familie» per Telefon präsent. Die Fachstelle der Katholischen Kirche Region Bern ist ganz Ohr – und sie gibt Hinweise für den Alltag in Zeiten von Corona.

Für Familien und Beziehungen ist in der aktuellen Situation die ganze Bandbreite möglich zwischen totaler Überforderung und Stärkung des familiären und partnerschaftlichen Zusammenhalts, weiss Peter Neuhaus, Paar- und Familientherapeut bei «Ehe – Partnerschaft – Familie». Die Gefahr von Eskalationen wächst durch Überbeanspruchung im Job oder Homeoffice, mit Kinderbetreuung, existenziellen Unsicherheiten und Ängsten. Andererseits machen viele Menschen überrraschend wohltuende Erfahrungen von Entschleunigung, mehr gemeinsamer Zeit, tiefgreifenden Fragestellungen nach dem Wesentlichen und der Art, wie wir in der Welt stehen und leben. Zwischen diesen beiden Polen suchen jetzt wohl alle einen Weg. Der Austausch kann enorm wichtig sein und beginnt schon beim Abklären von Unterstützungsbedarf oder einem täglichen Schwatz, so lassen sich Gedanken und Gefühle teilen.

Peter Neuhaus gibt auch einige einfache Tipps für den Alltag:

  • Soziale Kontakte pflegen via Telefon oder Video
  • Eine eigene Tagesstruktur schaffen
  • Freiräume für sich alleine einbauen
  • Was wollte ich schon immer mal machen, wofür ich nie Zeit hatte
  • Trotz der aktuellen Unsicherheit gut zu mir schauen (und so mein Immunsystem stärken)
  • Themen und Gedanken Platz geben, die sich nicht um «Corona» drehen
  • Sich bei Bedarf Hilfe und Unterstützung holen


Maya Abt Riesen und Peter Neuhaus von der Fachstelle «Ehe – Partnerschaft – Familie» sind auch jetzt für Sie da!

Sind Sie froh um ein Gespräch?

Haben Sie konkrete Anliegen rund um Beziehungsfragen?

Brauchen Sie Unterstützung bei der Bewältigung der aktuellen Situation?

Rufen Sie uns an!

Montag – Donnerstag,  9.00 – 12.00 Uhr, Tel. 031 300 33 45

Oder melden Sie sich per E-Mail: maya.abt(at)kathbern.ch

www.injederbeziehung.ch 

 

Link-Tipps

www.dureschnuufe.ch - Die Schweizer Plattform für psychische Gesundheit mit Tipps, um als Einzelperson, Paar oder Familie mit der aktuellen Corona-Krise konstruktiv umzugehen.

www.paarlife.ch - Ein Online-Training und ein Online-Coaching für Paare. Aus aktuellem Anlass hat die Uni Zürich zwei Angebote für Paare gratis zugänglich gemacht.

Lesehinweis: Klaus Heer «Zu viel Nähe bekommt keinem Paar»

30. März 2020
erstellt von Kommunikationsstelle
  • Brennpunkte
  • Soziales
  • Kommunikationsdienste