News

Cercle de Silence für Konzernverantwortung

Zum Internationalen Tag der Menschenrechte am Dienstag 10. Dezember ein Zeichen gegen die globale Ungerechtigkeit und für die Wichtigkeit der Konzernverantwortungsinitiative. Der Cercle de Silence wird um 17.45 beim Rathausplatz in Bern gebildet.

Verschmutztes Wasser, Vertreibungen, tödliche Pestizide. Immer wieder erreichen uns Nachrichten über Menschenrechtsverletzungen und Umweltzerstörungen aus dem Ausland, in denen Schweizer Konzerne verwickelt sind. Diese Praktiken müssen ein Ende finden. Menschenrechte sind wichtiger als Profit. Schweizer Konzerne dürfen nicht länger die Augen verschliessen und müssen für ihre Geschäfte geradestehen.

Die Katholische Kirche Region Bern unterstützt die Konzernverantwortungsinitiative, die verhindern will, dass weiterhin Menschenleben zerstört und die Umwelt vergiftet wird. Mit dem Cercle de Silence wird ein Zeichen gegen die globale Ungerechtigkeit und für die Wichtigkeit der Konzernverantwortungsinitiative.

Nach dem Cercle de Silence findet um 18.30 Uhr eine offene, ökumenische Feier in der Krypta der Christkatholischen Kirche St. Peter und Paul statt.

http://www.kirchefuerkovi.ch

6. Dezember 2019
erstellt von Kommunikationsstelle
  • Brennpunkte