Chance für Flüchtlinge und Betriebe

Seit drei Jahren bringt die Stellenplattform www.jobs4refugees.ch Betriebe und anerkannte Flüchtlinge zusammen. Nun wurde das Angebot verfeinert und ausgebaut. Zentral bleibt das Sensibilisieren der Arbeitgebenden.

Die Betriebe erhalten Informationen zu wichtigen Themen wie Anstellungsmöglichkeiten, Meldepflicht, Inländervorrang, Ausweisarten oder auch Quellensteuern. Auf dem Portal werden auch direkt Stellen ausgeschrieben. So können sich die Geflüchteten selber auf Jobsuche begeben.

Jobs4refugees.ch wird bereits von vielen Personen geschätzt. Über die Plattform konnten bereits über 80 Dossiers für rund 40 Stellen an Betriebe weitergeleitet werden. Als Folge wurden nach einem regulären Bewerbungsverfahren 28 Stellen mit Flüchtlingen besetzt.

In Zukunft soll der Kontakt zwischen Arbeitgebenden und Arbeitnehmenden nicht nur in der virtuellen Welt entstehen. Es sollen auch Job-Messen als Begegnungsort dienen. Durch die Zusammenarbeit entsteht eine Win-Win-Situation für alle Beteiligten.

Jobs4refugees.ch entstand im Jahr 2017 mit dem Ziel, Flüchtlingen und vorläufig aufgenommenen Personen den Einstieg in den Schweizer Arbeitsmarkt zu erleichtern. In der täglichen Arbeit zeigte sich ein grosser Informationsbedarf bei Betrieben und Arbeitgebenden. Jobs4refugees.ch wird von der Kirchlichen Kontaktstelle für Flüchtlingsfragen KKF betrieben und durch die Gesundheits- und Fürsorgedirektion des Kantons Bern unterstützt.

www.jobs4refugees.ch

14. März 2019
erstellt von Kommunikationsstelle
  • Brennpunkte
  • Bildung
  • Soziales
  • Kommunikationsdienste