News

Der Regenbogen - Nicole Arz

Der Regenbogen ist eines jener Phänomene, die physikalisch ganz einfach zu erklären sind und dennoch etwas wunderartiges haben. Die Menschen bleiben stehen, blicken zum Himmel oder eilen ans Fenster - die Faszination dieser bunten Brücke am Himmel ist ungebrochen.

In Märchen und Geschichten ist der Regenbogen ein Übergang in eine andere Welt oder ins Jenseits. Und in der Bibel? Dort steht, Gott habe ihn nach dem Rückgang der Sintflut an den Himmel gesetzt, um jenen Bund mit den Menschen zu bekräftigen, der besagt, dass die Erde niemehr in den Fluten versinken wird. 

Angesichts von Katastrophen wie Tsunamis oder flächendeckenden Überschwemmungen lässt uns dieses Versprechen in der Bibel etwas ratlos zurück. Und dennoch, der Regenbogen ist und bleibt das grosse Symbol der Hoffnung, da er nur dort erscheint, wo Sonnenstrahlen hintreffen, nur dort, wo der Regen der Sonne weicht. Der Regenbogen ist das Versprechen, dass hinter jedem dunklen Tag ein Leuchten steht.

Genesis 9, 13-17

13 Meinen Bogen setze ich in die Wolken; er soll das Bundeszeichen sein zwischen mir und der Erde. 

14 Balle ich Wolken über der Erde zusammen und erscheint der Bogen in den Wolken,

15 dann gedenke ich des Bundes, der besteht zwischen mir und euch und allen Lebewesen, allen Wesen aus Fleisch, und das Wasser wird nie wieder zur Flut werden, die alle Wesen aus Fleisch vernichtet.

16 Steht der Bogen in den Wolken, so werde ich auf ihn sehen und des ewigen Bundes gedenken zwischen Gott und allen lebenden Wesen, allen Wesen aus Fleisch auf der Erde.

17 Und Gott sprach zu Noach: Das ist das Zeichen des Bundes, den ich zwischen mir und allen Wesen aus Fleisch auf der Erde geschlossen habe.

19. Januar 2013