News

Druffä – aus dem Leben eines Berner Drogensüchtigen

Pit Reichen ist seit über 25 Jahren "druffä", das heisst süchtig nach harten Drogen. In Wort und Bild gibt nun ein Porträtband Einblick in sein Leben. Er liest mit seinem Bruder, Autor Roland Reichen aus dem neuen Buch mit den Fotos von Jonathan Liechti. Die Lesung findet am 28. November um 19 Uhr im Treffpunkt Azzurro statt. Im Anschluss gibt es noch ein Apéro.

Es sind Bilder aus einem Alltag mitten unter uns: Pits Daheim in der Wege Weierbühlweg in Köniz, der tägliche Weg zur kontrollierten Drogenabgabe, wo er sein Heroin bezieht, Pit bei der Arbeit, auf Besuch bei seinen Eltern, am Grab seiner Freundin - und auf der Gasse, auf der Suche nach einem Briefli Weissem ... "Druffä" dokumentiert ein Leben, wie es der öffentlichen Wahrnehmung in der Schweiz weitgehend entrückt ist, ein Leben in dauerhafter schwerer Sucht am sozialen Rand.

Fotograf Jonathan Liechti hat Pit über mehrere Jahre mit der Kamera begleitet. Seine Fotografien ergänzen Geschichten aus dem Suchtalltag, die Pit seinem Bruder erzählt hat, dem Schriftsteller Roland Reichen.

Der Bild- und Textband ist im Münsterverlag erschienen und in der Oekumenischen Buchhandlung Voirol in Bern erhältlich. Infos: www.jonathanliechti.ch, Veranstaltung: www.azzurro-bern.ch

 

 

 

19. November 2019
erstellt von Kommunikationsstelle
  • Brennpunkte