kath: bern

News-Artikel

News

Feministisch-theologischer Studientag

Ein Studientag für Frauen unter dem Motto: Von Verkehrtem und Verdrehtem. Biblische Erzählungen über Machtspiele werden strategisch entwirrt.

Die Erzählung über Königin Ester und ihren Cousin Mordechai, über den Hofbeamten Haman und seinen Plan, das judäische Volk im ganzen Königreich auszurotten, spielt am persischen Königshof in Susa. Hier kumuliert sich Macht, wird Macht in besonderer Weise inszeniert, gewonnen, aber auch verloren. Das Esterbuch seziert Mechanismen von Machtspielen, indem es davon erzählt. Nicht nur Verleumdungen und Verdrehungen sind Thema, auch die Frage nach Machtverhältnissen zwischen den Geschlechtern, was diese biblische Schrift einzigartig macht.

Am Studientag in der Berner Länggasse geht es darum, dieser Erzählweise nachzugehen, Strategien des Verdrehens, aber auch des Entwirrens zu entdecken und zu diskutieren.

Für die Teilnahme am Studientag empfiehlt sich, eine eigene Bibel mitzubringen. Getränke sind vorhanden, Picknick bitte mitnehmen.

Anmeldungen bis 20. Januar beim Katholischen Frauenbund Bern: frauenbund(at)kathbern.ch, Tel: 031 301 49 80 (DI: 8-12 und 13-16 Uhr), Tagungsbeitrag: Fr 50.- und für Studierende sowie KFB-Mitglieder Fr. 40.-

7. Januar 2020
erstellt von Kommunikationsstelle
  • Bildung