News

Gefängnisseelsorge für alle?

Podiumsdiskussion über die Gefängnisseelsorge im Rahmen der Ausstellung "The swiss prison photo project". Die Podiumsdiskussion findet am 3. März um 18.30 Uhr im Käfigturm statt. Die Ausstellung kann bis am 4. April besucht werden.

Das Schweizer Gefängnis-Foto-Projekt gibt einen aktuellen Einblick in die Einrichtungen des Freiheitsentzugs der Schweiz - in Gefängnisse sowie Straf- und Massnahmenanstalten. Die grossformatigen Farbfotografien von Peter Schulthess zeigen Augenblicke der Realität hinter Gittern und Mauern und vermitteln einen Eindruck vom Alltag, von den Lebens- und Freizeitbereichen der Gefangenen.

Die Gefängnisseelsorge ist in der Schweiz traditionell christlich geprägt. In den Justizvollzugsanstalten sind allerdings viele Religionen vertreten. Wie gehen Seelsorgende auf unterschiedliche Glaubensbekenntnisse ein? Welche Rolle spielt Religion bei der Bewältigung des Gefangenenalltags?

An der Podiumsdiskussion nehmen teil:

- Sakib Halilovic, Imam JVA Pöschwies

- Isabelle Noth, Professorin für Seelsorge, Religionspsychologie und Religionspädagogik

- Hugo Albisser, Leiter ökumenische Gefängnisseelsorge Kanton Solothurn

- Peter Kaiser, Ärztlicher Leiter, Ambulatorium für Folter- und Kriegsopfer SRK

Anmeldung unter www.polit-forum-bern.ch

18. Februar 2020
erstellt von Kommunikationsstelle
  • Brennpunkte
  • Veranstaltungen