News

Es lebe die Tradition

Nein, das ist nicht ironisch gemeint. Es lebe die Tradition! Tradition bedeutet, etwas weiter-geben, etwas über-liefern.
Die Kirchen haben etwas weiterzugeben. Die Kirchen haben etwas zu überliefern: es sind die vielen grossen Erzählungen und Bilder, die von der Würde des Menschen sprechen.
Die Bilder und Geschichten, die sagen wie kostbar und verletzlich alles Leben ist, beispielsweise die Schöpfungserzählungen.
Die Bilder und Geschichten, die sagen, dass es eine Zukunft gibt für jede und jeden und dass das Leben gelingen kann mit allem Gescheiterten, beispielsweise die Geschichte vom verlorenen Sohn.
Die Bilder und Geschichten die von der Freiheit eines jeden Menschen künden, über die kein Herrscher, keine Kirche, keine Firma, kein Sportclub, keine Partei ganz zu verfügen hat, beispielsweise der Brief des Paulus an die Galater.
Die Bilder und die Geschichten, die vom Ziel und Sinn der Welt berichten, dass Menschen aller Nationen und Völker mehr als genug zum Leben haben, beispielsweise die Geschichte der Wallfahrt der Nationen im Buch Jesaja.
Es lebe die Tradition! Es sind Bilder und Geschichten von der Würde und der Zukunft der Menschen.

13. Oktober 2015