News

Happening für Predigt und Poesie

Mit einem Live-Finale endet der Schreibwettbewerb "Texten" während der "Langen Nacht der Kirchen" am Freitag, 25. Mai 2018, um 20 Uhr in der Heiliggeistkirche Bern. In einem Wettkampf mit Augenzwinkern treffen Frauen und Männer aus Predigt und Poetry-Slam aufeinander. Die Jury ist das Publikum.

Zum vierten Mal verwandelt sich die Offene Kirche Heiliggeist beim Berner Bahnhof in eine aussergewöhnliche Bühne für Wortkünstlerinnen und Sprachakrobaten. Beim Dichterstreit zwischen "Spoken-Word" und pfarrlicher Predigt wird die Kirche zur Plattform für neue Ideen und kreatives Sinnieren. "Die Atmosphäre ist sehr toll!", kommt Andrea Meier von der Fachstelle Kind und Jugend der Katholischen Kirche Region Bern ins Schwärmen. Der Unterhaltungswert sei hoch, denn jede Künstlerin und jeder Künstler versuche, das Publikum auf die eigene Seite zu ziehen: "Ihre Texte sind berührend, machen Spass, die ganze Kirche lacht oder denkt nach", erklärt Andrea Meier.

Im Vergleich zu sonst üblichen Poetry Slams ist eine Kirche natürlich ein besonderer Auftrittsort: "Die Heiliggeistkirche ist so gebaut, dass die Predigt, das Wort, im Zentrum steht", betont Andrea Meier. In einem solch ehrwürdigen Gebäude vor vollen Kirchenbänken das Wort ergreifen zu können, sei ein besonderes Erlebnis. Das gilt nicht nur für die Slam-Poetry, sondern auch für die auftretenden Theologinnen und Theologen. Sie sind sich zwar an dieses Setting gewöhnt, geniessen aber für einmal viel grössere Gestaltungsfreiheit als in einer Predigt. Sie können dabei zum Beispiel viel spielerischer als sonst mit den Worten umgehen.

Diese Erfahrung machte in den letzten Jahren etwa der Theologe Andreas Kessler, der den Schreibwettbewerb "Texten" mehrfach gewann und mittlerweile teilzeitlich als Slam-Poet unterwegs ist. Er opfert sich am diesjährigen Finale ausser Konkurrenz als erster Slammer, um in der Kirche das Eis zu brechen. Danach treten unter anderem an:

  • Martina Hügi
  • Gregor Stähli
  • Christian Hofer
  • Katja Wissmiller

 

Moderiert wird die Veranstaltung von Fabi N. Käppeli. Für die musikalischen Höhepunkte sorgen die beiden bekannten Berner Musiker Wolfgang Zwieauer und Rico Baumann. Organisiert wurde die Ausgabe 2018 von "Texten" in Zusammenarbeit mit der Berner Beratungsstelle für Sans-Papiers zum Thema "teilgehabt". Eine Jury hat aus über 50 eingesandten Gedichten, Essays und Geschichten des Schreibwettbewerbs die besten Beiträge in den Kategorien für unter 20-Jährige und über 20-Jährige ausgewählt. Die prämierten Texte werden zu Beginn des Slam-Abends von der Schauspielerin Gaby Rabe gelesen. Für die Gewinner/innen winken attraktive Preise der Buchhandlung Voirol in Bern.

"Texten" ist Teil der Veranstaltungsreihe "spirituell kulturell", gemeinsam getragen von der Offenen Kirche Bern, der Katholischen Kirche Region Bern, der Kirchgemeinde Heiliggeist und den Reformierten Kirchen Bern-Jura-Solothurn. Die Durchführung ist nur möglich dank vielen freiwillig Engagierten. Der Eintritt ist frei, es gibt eine Kollekte.

https://www.youtube.com/watch?v=t-VLSWAVkFM

9. Mai 2018
erstellt von Kommunikationsstelle