kath: bern

News-Artikel

Hinter Gardinen

Wenn Laura aus der Schule kommt, wartet niemand auf sie. Papa ist ausgezogen. Mama liegt im Bett. Meistens isst sie mittags Brot, auf das sie Tomatenmark streicht, denn etwas anderes gibt es nicht. Laura sitzt dann am Küchentisch und überlegt jedes Mal, wie die blau-weiss karierten Gardinen am Fenster wohl aussähen, wenn man sie waschen würde. Vermutlich blöd neben der vergilbten Wand und den fettigen Schränken. Wenn sie die Flaschen klirren hört, weiss sie, dass Mama einkaufen war. Durch die geschlossene Küchentür ruft sie dann: "Ich leg mich noch ein bisschen hin, Schatz!" Laura müsste eigentlich Hausaufgaben machen, aber viel lieber sitzt sie vor dem Fernseher. In den Serien sind die Gardinen immer gewaschen.

cb

2. Mai 2018
  • Spirituelles
  • Brennpunkte
  • Soziales