Sinnige Zeichnungen von Karin Hehli illustrieren die neue Webseite der Fachstelle Ehe - Partnerschaft - Familie der Katholischen Kirche Region Bern, die von Maya Abt Riesen und Peter Neuhaus geleitet wird.

In jeder Beziehung ein neuer Auftritt

Wer Beratung braucht, muss das passende Angebot auf dem Internet rasch und direkt finden können. Deshalb gestaltete die Fachstelle für Beziehungsfragen von Katholisch-Bern ihre Webseite neu. http://www.injederbeziehung.ch spricht die Bedürfnisse der Ratsuchenden unmittelbar an.

Geht's um Beziehungspflege, Krise, Affäre, Beziehungswunsch, Alltagsstress, Trennung/Scheidung oder das Scheitern von Partnerschaften? Gleich zum Einstieg fragt die neue Webseite nach der Ausgangslage der Menschen, welche die Homepage der Fachstelle besuchen. Wer sich danach durch ein Thema klickt, bekommt vertiefende Fragen gestellt. Dann werden die Möglichkeiten einer Beratung erläutert und die "User" erhalten Hinweise auf Literatur, aktuelle Kursangebote und Paar-Abende. Daneben werden die beiden Fachpersonen, ihre Hintergründe und Arbeitsweise vorgestellt.

Systemisch und emotionsfokussiert

Die beiden profilierten "Beziehungs-Profis" von Katholisch-Bern leisten seit Jahren hilfreiche Arbeit mit der Beratung von Einzelpersonen, Paaren und Familien. Ihre Dienstleistungen stehen allen Menschen offen - unabhängig von Beziehungsform, sexueller Orientierung, Konfession und Alter. Maya Abt Riesen und Peter Neuhaus beraten bei Beziehungsfragen, persönlichen, sozialen und beruflichen Schwierigkeiten, bei Generationenkonflikten und Herausforderungen in der Familie, in Trennungssituationen oder Übergangs- und Veränderungsphasen.

Wichtig ist, die Ratsuchenden bei der Suche nach nächsten Schritten, Lösungsansätzen und Bewältigungsstrategien zu unterstützen. Die langjährige Erfahrung und breite Ausbildung der Berater und Therapeuten hilft, die jeweils richtige Arbeitsweise zu finden. Im Mittelpunkt steht eine ganzheitliche Sichtweise, welche die ganzen Paar- oder Familiensysteme betrachte. Bewährt hat sich auch die emotionsfokussierte Paartherapie.

Die Fachstelle bietet sowohl einmalige Termine und sporadische Kurzzeit-Begleitungen an als auch längerfristige Beratungen und Therapien. Die berufliche Schweigepflicht ist selbstverständlich gewährleistet. Es besteht auch die Möglichkeit, auf der Beratungsstelle einen Gratis-Kinderhütedienst in Anspruch zu nehmen für die Dauer des Gesprächs.

Mehr Inhalt als Strukturen

Die neue Webseite verändert nichts an der bewährten Arbeit der Fachstelle. In der diakonischen Tradition der Kirche steht sie Frauen und Männern bei, die in Konflikten stecken oder grosse Herausforderungen meistern müssen. Mit der neuen Webseite ändert sich aber die Haltung gegenüber der Öffentlichkeit. Ratsuchende müssen im Internet nicht zuerst durch die Strukturen der Kirche surfen, sondern finden direkt zu den Beziehungsthemen, die ihnen unter den Nägeln brennen. Der frische klare und sachliche Auftritt der Fachstelle soll den Zugang zu diesem professionellen Angebot für alle noch niederschwelliger machen. Die pfiffigen und klugen Illustrationen von Karin Hehli schaffen in diesem elektronischen Medium zudem eine warmherzige Atmosphäre, welche hilft, ernsthaft auf die aktuellen Bedürfnisse von Ratsuchenden einzugehen.

http://www.injederbeziehung.ch

31. Mai 2018
erstellt von Kommunikationsstelle
  • Brennpunkte
  • Bildung
  • Soziales
  • Kommunikationsdienste