Jazz-Vesper in Bremgarten

Seelendurchdringend – mystisch – echt: Uralte Psalmgebete werden in der Jazz-Vesper im Wechsel gelesen und von modernem Jazz interpretiert. Freitag, 14. September, 19.30 - 20.15 Uhr, St. Johanneskirche, Bremgarten

John Voirol hat dazu fünf Kompositionen geschrieben. Er bläst das Saxophon im Zusammenspiel mit der Sängerin Franziska Brücker und dem Posaunisten Jonas Beck. Die Psalmgedichte von Pierre Stutz werden gelesen von Gemeindeleiter Paul Hengartner und André Flury von der Fachstelle Kirche im Dialog.

Psalmen sind verdichtete Lebenserfahrung, Suche nach Sinn, Schrei in tiefster Not, Protest gegen Unrecht. Psalmen sind Selbsterkenntnis und Selbstfindung, Loblieder auf das Leben, Gotteslob – Vertrauen und Hoffnung trotz allem. Psalmen sind zweieinhalbtausend Jahre alte jüdische Gebete, von christlichen Kirchen, Klöstern, Musik und Literatur vielfältig aufgenommen. Die modernen Jazzinterpretationen von John Voirol lassen die urtümliche Kraft der Psalmen emotional erfahrbar werden.

www.jazz-vesper.ch

7. September 2018
erstellt von Kommunikationsstelle