News

Katholische Kirche am Frauen*Streik

"Gleichberechtigung. Punkt. Amen." Mit diesem Slogan beteiligen sich katholische Frauen am nationalen Frauenstreik vom 14. Juni. Denn die gleichberechtigte Stimme der Frauen* ist in Entscheidungsgremien von Politik, Verwaltung, Wirtschaft und Kirche unabdingbar für Gerechtigkeit, Friede und die Bewahrung der Schöpfung. 

 Mit ihrem Engagement wollen die Kirchenfrauen aus der Region Bern zudem ein lautes Zeichen setzen gegen sexuelle Belästigung sowie Gewalt an Frauen* und Kindern. Ihr Erkennungszeichen ist der pinke Punkt - siehe Bild. In Bern finden verschiedene kirchliche Aktionen statt:

  • Do, 13. Juni, 20.00 Uhr: Texten Slam, Preacher vs Poet "frauenstreiken" in der offenen kirche
  • Fr, 14. Juni, 11.00 Uhr: Glockengeläut in verschiedenen Kirchen gegen Gewalt an Frauen* und Kindern
  • Fr, 14. Juni, ab Mittag: Teilete in verschiedenen Pfarreien. Alle sind herzlich willkommen. Auf dem Bundesplatz in Bern sind ab dem Mittag verschiedene Organisationen mit Ständen vertreten: Auch der Katholische Frauenbund Bern ist dabei und freut sich auf viele Besucherinnen und Besucher an seinem Stand.
  • Fr, 14. Juni, 16.00 Uhr: Treffpunkt vor der offene kirche (Bahnhofplatz Bern). Die Berner Kirchenleute tragen ein weisses T-Shirt mit dem pinken Punkt. Den Aufkleber mit den pinken Punkt gibt es in den Pfarreien oder direkt vor Ort. Die Gruppe geht gemeinsam zum Bundesplatz und schliesst sich der Kundgebung an.
  • Sa, 15. Juni und So, 16. Juni: Verschiedene Aktionen zum Frauen*KirchenStreik­-Tag in den Pfarreien. Für eine Kirche umfassender Gleichberechtigung. Punkt. Amen.

 

www.kathbern.ch/frauenstreik

www.frauenbund.ch

1. Mai 2019
erstellt von Kommunikationsstelle
  • Bildung
  • Soziales
  • Kommunikationsdienste