News

Kirche – Macht – Politik

Die nationale ökumenische Herbsttagung bietet Raum für Debatte, Workshops zur Vertiefung und Vernetzung mit andern Engagierten. Diese findet am Samstag 2. November in der Rotonda der Pfarrei Dreifaltigkeit zwischen 8.45 und 16.30 Uhr statt.

Kirche macht Politik, wenn sie schweigt, wenn sie spricht, wenn sie nichts tut, wenn sie handelt. Die Tagung diskutiert mit Menschen aus Kirche und Politik Fragen wie:

·         Wann sind die Kirchen in politischen und gesellschaftlichen Debatten gefordert?

·         Welche gegenseitigen Erwartungen haben politische, zivilgesellschaftliche und kirchliche Akteure bei sensiblen politischen Themen?

·         Anhand welcher Beispiele zeigt es sich, dass Kirche politisch sein kann/muss?

Die Tagung wird eröffnet von Nationalratspräsidentin Marina Carobbio. Es folgen Referate des Zürcher Pfarrers Res Peter und von Staats- und Verwaltungsrechts-Professor Markus Müller von der Uni Bern. Moderiert werden danach zwei Arenen von den aus dem Schweizer Fernsehen bekannten Sonja Hasler und Susy Schär. Hier diskutieren Vertreterinnen und Vertreter der sechs wichtigsten Schweizer Parteien mit Kirchenvertretern, zum Beispiel Nationalrätin Christa Markwalder oder Bischof Felix Gmür. Zwei Workshop-Runden vertiefen am Nachmittag ein Dutzend Themen von der Konzernverantwortungs-Initiative über Sozialhilfekosten oder Faire Steuern bis zu Verdingkindern, Flüchtlingspolitik oder Kirchenasyl. Mitorganisiert wird der Anlass von der Fachstelle Kirche im Dialog der Katholischen Kirche Region Bern.

Anmeldung bis 30. Oktober (!) bei oeme(at)refbejuso.ch – Pauschalpreis inkl. Verpflegung 30 Franken – detaillierte Information bei www.kirche-im-dialog.ch 

25. Oktober 2019
erstellt von Kommunikationsstelle
  • Bildung