kath: bern

News-Artikel

News

Pfarrei St. Martin in Thun © Susanne Schmucki

Leicht verbesserte Finanzlage

Dank gestiegenen Beiträgen von Kirchgemeinden sowie internen strukturellen Veränderungen budgetiert die Römisch-katholische Landeskirche des Kantons Bern für 2016 mit einem Überschuss von rund CHF 170'000. Die Herbstsynode vom 21. November in der Pfarrei St. Martin in Thun zeigte aber auch: Finanzielles Masshalten wird auch in den kommenden Jahren angesagt sein. Zudem wurde ein Führungswechsel an der Spitze der landeskirchlichen Exekutive angekündigt.

Medienmitteilung

Grâce à une hausse des contributions des paroisses et à des modifications structurelles internes, le budget 2016 de l'Eglise nationale catholique romaine du canton de Berne prévoit un excédent de recettes de quelque CHF 170 000. Cependant, les débats du Synode réuni le 21 novembre en session d'automne à Thoune l'ont à nouveau montré: la discipline financière restera toujours de mise au cours des prochaines années. En outre, un changement à la présidence de l’exécutif a été annoncé.

Communiqué de Presse

21. November 2015
  • Kirche und Staat
  • Landeskirche
  • Kommunikationsdienste