News

Meditation in Bewegung

Shibashi-Praktizierende senden am 13. August mit Leib und Seele Frieden in die Welt. In Bern in der Offenen Kirche Heiliggeist beim Hauptbahnhof.

Fliessend und langsam, wohltuend sanft für den Körper und beruhigend für den Geist sind die Bewegungen des Shibashi. Namen wie "Hände winken am Seeufer" oder "Fliegende Wildgänse" laden zum gesammelten ruhigen Mitbewegen ein und machen deutlich, dass das Verbunden-Sein mit der ganzen Schöpfung, mit allem Leben ein zentraler Gedanke des Shibashi Qi-Gong ist. Zentral ist auch die Stellung des Menschen als Verbindung zwischen Himmel und Erde, als "die heilige Verkörperung des lebendigen Geistes, der in uns und in der ganzen Schöpfung lebt und atmet" wie es Sr. Marimil Lobregat formulierte. Shibashi kann ein Übungsweg sein, der hilft, bei sich anzukommen, sich als Teil der Schöpfung und der ganzen Menschheit zu begreifen und danach zu leben. Shibashi verbindet Menschen, die im Herzen den Wunsch nach Frieden und Harmonie tragen und sich dafür einsetzen.

Shibashi ist eine Form von Tai Ji/Qi Gong und kommt ursprünglich aus der chinesischen Heilkunst. Die Begeisterung für Shibashi brachte die in Manila lebende Missionsbenediktinerin Sr. Mary John Mananzan in die Schweiz - dies auf Einladung ihrer schweizerischen Mitschwester Eva-Maria Zwyer. Sr. Mary John erlernte die Qi Gong Form Shibashi bei der franziskanischen Ordensfrau Sr. Marimil Lobregat (Sydney), anlässlich eines grossen Shibashi-Workshops in Manila. Sr. Marimil ihrerseits wurde durch den chinesischen Meister Zhang Hao in die Kunst von Tai Ji und Qi Gong eingeführt. Sr. Marimil hat bis kurz vor ihrem Tod Shibashi Qi Gong praktiziert und weitergegeben. Sie ernannte die Theologinnen Barbara Lehner, Antoinette Brem und Dorothea Egger Furter zu offiziellen Vertreterinnen ihres "Care for Carers"-Programms in der Schweiz und bestätigte sie als Shibashi Qi Gong-Ausbildnerinnen. 2019 wurde der Verband shibashi-net gegründet.

In Bern in der Heiliggeistkirche lädt eine Vorbereitungsgruppe am 13. August zum Mitbewegen, sitzenden Betrachten und inneren Mitgehen in Stille ein. Mit Mitwirkung von Dorothea Egger, Judith Hartmann, Rosmarie Itel und Daniela Meier.

Die Teilnahme ist kostenlos, eine Anmeldung ist nicht nötig.

Auskunft: thea.egger(at)bluewin.ch oder rosmarie.itel(at)bluewin.ch

Weitere Informationen: www.shibashi-weltfrieden.ch und www.shibashi-net.ch

21. Juli 2021
erstellt von Kommunikationsstelle
  • Veranstaltungen
  • Spirituelles
  • Kommunikationsdienste