News

Im Sturm umarmt - Bild von Franz Inauen aus seinem Buch "Demenz - Eins nach dem anderen", Verlag Hans Huber 2016

Mit Demenz leben

Eine Diagnose kann den Alltag auf den Kopf und eine Partnerschaft vor grosse Herausforderungen stellen. Rollen werden neu verteilt, Menschen kommen an ihre Grenzen, Kostbares wird neu entdeckt.

Manche kennen Franz Inauen noch aus seiner pastoralen Arbeit zum Beispiel als Seelsorger im Blindenheim Horw. Er lebt seit 2013 mit der Diagnose Demenz. Die Krankheit hat den Alltag von ihm und seiner Frau Bernadette umgekrempelt. Die beiden versuchen, ihn neu zu leben - im Vertrauen darauf, dass die Krankheit das Innerste eines Menschen nicht zu zerstören vermag: sein Herz.

Die Erfahrungen, Erlebnisse und Ängste verarbeitet Franz seither zeichnend und dichtend. Im Ge­spräch erzählen er und seine Ehefrau Bernadette, wie sie gelernt haben, mit Demenz zu leben, als Betroffene, als Angehörige und als Paar.

Herzliche Einladung zum Gesprächsabend am 29. Mai 2018, 19.30 Uhr, im Saal der Pfarrei Guthirt, Obere Zollgasse 31, Ostermundigen.

14. Mai 2018
erstellt von Kommunikationsstelle