News

Romreise - Ein merkwürdiges Missverständnis im Petersdom - Alex L. Maier

Deutsches Dichter kommt nach Rom, geht sich gleich in Petersdom.

Sieht dort einen Pietà,
macht sich deutsches Dichter. Ah!

Ist von Michelangelo,
macht sich deutsches Dichter: Oh!

Hört sich Papst das heimlich an,
denkt sich: Das ist kluges Mann!

Macht sich einen Räusperton,
sagt dann laut: Sehr wahr, mein Sohn.

Jesus Christus ist sich ja
Alpha sowie Omega.

Und ich bin sein Stellvertret,
was sich schon in Bibel steht.

Und was auch mein Nam beweist,
was bekanntlich Karol heisst.

Also bin ich A und O
und wie heissen wir denn so?

Denkst sich Dichter ganz verwirrt:
Hat sich Papst ganz schön geirrt.

Ist sich aber braves Mann,
was man nicht enttäuschen kann.

Und so sagt er frank und frei,
dass er Willi Wurzel sei.

[Robert Gernhardt (1937-2006): Gesammelte Gedichte. Frankfurt am Main 2005, S. 232.]

Frage: Ist Robert Gernhardt einer, der nach dem Psalmisten in einem ganz bestimmten Kreis sitzt? (Siehe: Einheitsübersetzung Psalm 1,1)

17. Juni 2012