Rückblick Firmweg 2019

24 junge Männer und Frauen feierten in Ostermundigen in der Kirche Guthirt am 15. Juni 2019 das Fest der Firmung.

Ein halbes Jahr lang hatten sie sich vorbereitet: beim Start-Weekend in Eriz waren sie zusammen mit drei ehrenamtlichen FirmbegleiterInnen ihren Lebensträumen auf der Spur gewesen; bei den Kurstagen hatten sie sich unter anderem gefragt, inwiefern Jesus Christus ein Vorbild sein könnte und was es nun bedeutet, dass der Heilige Geist im Menschen wohnt. Den Höhepunkt des Firmwegs bildete die Firmreise nach Assisi über Auffahrt. In der beschaulichen mittelitalienischen Stadt begab sich die Gruppe auf die Spuren der Heiligen Franziskus und Clara – beide sind ja Beispiele dafür, wie man als Christ und Christin von Gottes Geist geführt ein echtes, einzigartiges und erfülltes Leben führen kann. Auch die FirmandInnen und Firmanden möchten für ihren weiteren Lebens- und Glaubensweg darauf vertrauen, dass Gottes Geist sie stärkt, belebt und inspiriert. Zum wirksamen Zeichen dafür empfingen sie schliesslich in der bis auf den letzten Platz gefüllten Kirche Guthirt Ostermundigen aus der Hand von Domherr Christian Schaller das Sakrament der Firmung. Beim anschliessenden Apéro im Innenhof stiessen die zahlreichen Gäste gern und fröhlich auf ihre FirmandInnen an.

Für das Firmteam: Jonathan Gardy, Theologe

 

 

21. Juni 2019