Rückblick: Mini-Weekend 2018

Der Einfluss Petri auf das Schweizer Wetter scheint doch begrenzt zu sein: Ausgerechnet an dem Wochenende, welches die Ministrantinnen und Ministranten unserer Pfarrei gemeinsam in Schwarzsee FR verbringen wollten, gab der heisse Sommer 2018 seinen Abschied – es regnete in Strömen, obwohl doch sogar die Ittiger Kirche dem Apostelfürsten geweiht ist! Aber das Mini-Weekend musste nicht ins Wasser fallen, denn die Leiterinnen liessen sich etwas einfallen. So wurde im Ferienheim St. Michael, das übrigens der Gesamtkirchengemeinde Bern gehört, fleissig gespielt, gegessen und natürlich gebetet. Schach stand hoch im Kurs, aber auch das Knüpfen von Freundschaftsbändeli. Beim Besuch des nahegelegenen Country-Festivals am Samstagnachmittag liessen sich viele Minis spontan eine neue Haarfarbe verpassen – kein Problem, sie mussten ja am Sonntag nicht Ministrieren. Am Samstagabend hatte Petrus schliesslich doch ein Nachsehen, und so konnte der ereignisreiche Tag mit dem Lagerfeuer enden, das zu jedem ordentlichen Lager doch einfach dazugehört. Tags darauf zeigten Minis und LeiterInnen zwar Anzeichen einer leichten Übermüdung, feierten aber dennoch einen lebendigen Gottesdienst in der Kapelle Schwarzsee Bad. Dass dieses Mini-Weekend für alle TeilnehmerInnen ein schönes Erlebnis war, ist besonders den engagierten Leiterinnen und unseren Köchinnen zu verdanken. Merci vielmals!

Jonathan Gardy und Aline Bachmann

In der Fotogalerie sind mehrere Impressionen vom Mini-Weekend zu finden.

 

 

28. August 2018
erstellt von Gesamtpfarrei