Das Bethlehemer Sommer-Kino

Drei Tage lang verwandelt sich der Innenhof der Pfarrei St. Mauritius in ein Kino unter freiem Himmel. Es wird täglich ein Film gespielt - ein gemeinsames Openair-Erlebnis.

Feministische Forderungen werden in der ganzen Welt immer lauter. In verschiedenen Ländern gehen Millionen von Frauen und solidarische Männer auf die Strassen, um der fehlenden Gleichstellung die Stirn zu bieten. Aus diesem aktuellen Anlass werden an den drei Kinotagen verschiedene Filme unter dem Motto "unabhängig - weiblich - stark" gezeigt.

Donnerstag: "Volver", eine Komödie von Pedro Almodóvar aus dem Jahr 2006. Im Film geht es um eine taffe Frau, die hart arbeitet, um ihre Familie zu ernähren. Am Abend findet sie die Leiche ihres Mannes in der Wohnung. Paula, die Tochter hat ihn erstochen.

Freitag: "Female pleasure", ein Dokumentarfilm aus dem Jahr 2018 von der Schweizer Regisseurin Barbara Miller. Im Film werden stilisierte Bilder aus der Werbung gezeigt, in denen die Unterdrückung der weiblichen Sexualität erkennbar ist. Im Mittelpunkt stehen fünf Protagonistinnen aus verschiedenen Regionen der Welt, in denen verschiedene Religionen vorherrschend sind.

Samstag: "Brot und Tulpen", eine dramatische Komödie aus dem Jahr 2000 von Regisseur Silvio Soldini. Rosalba wir auf einer Busreise von ihrer Familie in einem Autobahnrestaurant vergessen. Statt zu warten, beschliesst die Hausfrau, sich selber auf den Weg nach Hause zu machen. Doch dann steigt sie in ein Auto ein, das in Richtung Venedig fährt.

Mit kleiner Bar, Getränken und Snacks ab 20 Uhr. Film nach Eindunkeln. Bei schlechtem Wetter findet der Event im Saal des Pfarreizentrums statt. Eintritt frei. Pfarrei St. Mauritius Bern-Bethlehem, Waldmannstrasse 60, 3027 Bern

4. Juli 2019
erstellt von Kommunikationsstelle
  • Veranstaltungen
  • Kommunikationsdienste