Foto: K.J. Rechsteiner

Schlemmen statt wegwerfen

Am Freitag, 21. September findet ab 15 Uhr auf dem Bahnhofplatz Bern zum dritten Mal das bereits legendäre Foodsave-Bankett statt.

45 Tonnen Lebensmittel werden täglich von Stadtberner Privathaushalten in den Abfall geworfen. Als besonderes Erntedankfest setzt das Foodsave-Bankett ein markantes Zeichen gegen die Verschleuderung solcher Unmengen von Nahrung. Neben der 60 Meter langen, eleganten Speisetafel auf dem Bahnhofplatz wird ein 40-Tönner-Sattelschlepper aufgestellt, der dieses Abfall-Volumen eindrücklich vor Augen führt.

Am Foodsave-Bankett sind alle willkommen: Die Offene Kirche Bern bittet zusammen mit über 30 gemeinnützigen Organisationen zum gemeinsamen Genuss von Köstlichkeiten aus der Foodsave-Küche. Es ist auch ein Beitrag zur Verminderung der 15 Prozent Foodwaste, die in der Landwirtschaft anfallen: In diesem Jahr werden nicht mehr überschüssige Lebensmittel aus Supermärkten für das Foodsave-Bankett angeliefert, sondern freiwillig Engagierte tragen im Vorfeld etwa 800 Kilogramm Nahrungsmittel zusammen. Dazu wird Obst und Gemüse, das nicht der Norm entspricht, 14 Tage vor dem Anlass bei ausgewählten Bauernhöfen nachgeerntet.

Das Hotel Schweizerhof Bern bereitet die Speisen für das Foodsave-Bankett zu. Über 50 Freiwillige bauen die Infrastruktur auf. Der 40-Tonnen- Sattelschlepper wird von der Firma Schöni Transport AG zur Verfügung gestellt. Eine breiteAllianz von über 30 Organisationen, welche sich für einen sorgfältigen Umgang mit Lebensmitteln einsetzen, arbeitet seit Monaten gemeinsam an diesem Projekt. Initiiert wurde das Foodsave-Bankett erstmals im Jahr 2017 von der Offenen Kirche Bern, der Katholischen Kirche Region Bern und der evangelisch-reformierten Kirchgemeinde Heiliggeist.

Das Programm:

  • Ab 15.00 Uhr Aufbau der Infrastruktur
  • Ab 17.00 Uhr Filme im 40-Tönner-Sattelschlepper-Kino zu Foodwaste-Alternativen
  • Ab 17.30 Uhr spielt die Gipsy-Band Zapjevala
  • Anschliessend verzaubern weitere Künstlerinnen und Künstler den Bahnhofplatz als Berns grössten Openair-Bankettsaal
  • Ab 17.30 Uhr kostenloses Apéro und Festessen für die ganze Stadt Bern
  • Um 20.30 Uhr Erntedank-Feier mit Musik in der Heiliggeistkirche

 

In diesem Jahr bildet das Foodsave-Bankett auch den Abschluss der  Kulinata, des vielfältigen Food-Festivals in und um die Stadt Bern.

Informationen bei www.offene-kirche.ch, Anmeldung ist nicht erforderlich, Getränke werden verkauft, Kollekte zur Deckung der Unkosten.

6. September 2018
erstellt von Kommunikationsstelle