News

Selbstbegegnung - Esther Aeschlimann

Mit Beginn der Fastenzeit werfen wir einen anderen Blick auf uns und unser Sein. Haben wir an der Fasnacht uns verkleidet und hinter einer Maske versteckt, ausprobiert, wie es wäre als jemand ganz anderes durchs Leben zu gehen, geht unser Blick nun wieder auf uns zurück. Wer bin ich? Was macht mich aus? Dieses eigenartige Portrait zeigt zwei Menschen. Nicht deren Sonnenseite ist zu sehen, nicht deren Angesicht, nichts ist zurechtgemacht, geschminkt, ins beste Licht gerückt, sondern deren Schattenwurf, ein verzerrtes Spiegelbild, eines das sich auf dem Wasser bewegt und jetzt für einen Moment festgehalten bleibt.

Selbstbegegnung für den Bruchteil einer Sekunde.

In den kommenden Wochen bleibt Zeit für einen neuen Blick, ein Blick auch auf unsere Schattenseiten und auf unseren Schattenwurf.

Zeit für eine neue Selbstbegegnung.

16. Februar 2013