Synodalrat Wolfgang Neugebauer trat anlässlich der Synode zurück.

Synodalratspräsident Heinrich Gisler erläutert die neue Verfassung.

Kirchendirektorin Evi Allemann überbringt die Grüsse des Regierungsrates.

Konzentrierte Arbeit der Abgeordneten der Synode.

Regierungsrätin Evi Allemann und der Beauftragte für kirchliche Angelegenheiten Martin Koelbing.

Synode einverstanden mit Verfassung

Die Frühlingssynode der Römisch-katholischen Landeskirche des Kantons Bern vom 8. Juni war geprägt von den Diskussionen rund um die neue Verfassung und das neue Personalreglement. Diese waren im Rahmen des Projekts "Perspektiven 2020" erarbeitet worden, vor dem Hintergrund des neuen kantonalen Landeskirchengesetzes, das 2020 in Kraft tritt.

Medienmitteilung

Beschlussprotokoll

5. Juni 2018
erstellt von Landeskirche
  • Landeskirche
  • Kirche und Staat
  • Brennpunkte
  • Kommunikationsdienste