News

Von toten und lachenden Kindern - Manuel Simon

"Mein Kind hat doch erst zu lachen gelernt", so beklagt eine palästinensische Mutter mit versteinertem Gesicht den gewaltsamen Tod ihres Kindes.

In Israel und Palästina erstirbt in diesen Tagen alle Lebensfreude im Raketendonner. 

Abgrundtiefer Hass entsteigt den Bombentrichtern, Wehklagen über die Toten, schockierte Trauer über den Verlust seines eigen Fleisch und Blut - in Gaza und Tel Aviv. 

Wohin soll solches Handeln führen? 

Können aus Unrecht und Gewalt, Gerechtigkeit und Frieden entstehen? 

Welche Kraft kann diese mörderische Spirale durchbrechen?

Das Lachen auf dem Gesicht eines Kindes, welches das Hassen noch nicht lernte, strahlt mir unvoreingenommen entgegen. Es lässt mein Herz weit werden und will Richtschnur meines Handelns sein: So leben und handeln, dass die Kinder dieser Welt von Herzen lachen können. 

17. November 2012