News

Zweieinhalb Millionen Menschen besuchen jährlich den Wallfahrtsort Medjugorje Foto: flickr/gnuckx

Wallfahrt nach Medjugorje

Der Pfarreirat St. Maria/Christkönig organisiert vom 28. Mai bis 04. Juni 2018 eine Wallfahrt nach Medjugorie.

Im bosnisch-herzegowinischen Wallfahrtsort Medjugorje kommt es schon seit Juni 1981 zu Marienerscheinungen. Sechs Menschen bezeugen unter Eid, dass Ihnen die heilige Jungfrau Maria fast täglich erscheint. Die Seher Ivanka, Mirjana, Jakov, Vicka, Marija und Ivan sind heute erwachsene Leute. Die verschiedenen Botschaften können zu fünf Hauptbotschaften zusammengefasst werden, weil alle anderen diese fünf voraussetzen. Es sind dies Friede, Glaube, Bekehrung, Gebet und Fasten.

Etwa zweieinhalb Millionen Menschen besuchen den Ort pro Jahr. Die Erscheinungen sind in der katholischen Kirche bislang umstritten. Noch fehlt eine Anerkennung durch den Vatikan. Papst Franziskus hat vor einem Jahr Erzbischof Henryk Hoser beauftragt, die pastorale Situation in Medjugorje und die Bedürfnisse der Pilger zu untersuchen. Der Papstgesandte rechnet nun laut der polnischen Nachrichtenagentur KAI mit einer baldigen Anerkennung der Marienerscheinungen. Hoser geht von der Echtheit der „ersten Erscheinungen“ in Medjugorje aus. Das stärkste Argument dafür sei die »Treue zur Kirchenlehre«, welche die sechs Menschen zeigten, denen 1981 Maria erschienen sein soll, so der Papstgesandte. Es sei schwer zu glauben, „dass sechs Seher seit 36 Jahren lügen“. Henryk Hoser will dem Papst empfehlen, einen offiziellen Wallfahrts- und Pilgerbetrieb in dem Dorf in Bosnien-Herzegowina zu erlauben. Allerdings stehe die letzte Entscheidung darüber Papst Franziskus zu.

Alle zwei Jahre führt der Pfarreirat St. Maria/Christkönig eine Wallfahrt durch. Der diesjährige Anlass wird von Christina Metzger aus Nods organisiert, die den Marienverehrungsort schon mehrmals besucht hat. Pastoral begleitet wird die Reise durch Jean-Marc Chanton, Kaplan im Pastoralraum Biel-Pieterlen.

Möglichkeiten für die Wallfahrenden aus Biel in Medjogorje sind: täglich hl. Messe in Deutsch, Kroatisch und anderen Sprachen; täglich Beichtmöglichkeit; Abendprogramm mit Rosenkranz; Heilungsgebet; Anbetungsstunde; Besteigung des Erscheinungsberges und des Kreuzberges; Vorträge; ev. Kontakt mit Sehern und Seherinnen; Kennenlernen von Gemeinschaften.

Die Wallfahrt wird in deutscher Sprache durchgeführt. Inklusive Flug und Unterkunft im Doppelzimmer kostet die Reise ca. CHF 955. -- ohne Taschengeld. Die Teilnehmerzahl ist beschränkt. Anmeldungen werden nach Eingang berücksichtigt. Zur Anmeldung liegen in den Pfarreizentren St. Maria, Christkönig und Bruder Klaus Flyer auf.

Niklaus Baschung

7. März 2018
erstellt von angelus