Liebe

Das höchste der Gefühle

Foto: Erik Witsoe, unsplash.com

Das höchste der Gefühle. Sie ist kompliziert oder ganz einfach. Tausendfach besungen, gepredigt und in Worte gepackt, geht sie mit Umweg durch den Magen oder auf den ersten Blick direkt ins Herz. In einer Artikelserie haben wir uns mit ihr, der Liebe, beschäftigt. Ein Paartherapeut berichtet, wie er ihr beruflich begegnet. Drei Paare und ein Priester verraten, was ihnen Liebe bedeutet, und ein ehemaliger Priester erzählt, wie er sein Leben dank ihr komplett umgekrempelt hat. In Bern geht’s am Valentinstag «herzwärts» um mancherlei Liebende, und unsere beiden Kolumnisten schreiben über die ewige Liebe und alle Valentine, die bald Namenstag haben. Ist Ihnen jemand besonders ans Herz gewachsen? Dann zeigen Sie es ihm oder ihr. Dazu braucht es keinen Valentinstag. 

Anouk Hiedl

 

Die Liebe ist eine Himmelsmacht. «Für dich soll’s rote Rosen regnen...»: Der Valentinstag ist das Fest der Liebenden. Das «pfarrblatt» hat sich umgehört und drei Paare sowie einen katholischen Priester zum Thema Liebe befragt. «pfarrblatt» Nr. 4/2019


Berufung oder Liebe.
Vom Priester zum Pastoralassistenten. «pfarrblatt» Nr. 4/2019

Aktive Beziehungspflege. In der katholischen Kirche der Region Bern gibt es eine Beratungsstelle für Beziehungsfragen. Peter Neuhaus arbeitet dort als Paartherapeut. Ein lösungsorientiertes Gespräch. «pfarrblatt» Nr. 4/2019


Sekt und Segen.
Die Beziehung unter Gottes Segen stellen und zusammen auf die Liebe anstossen, darum geht es bei «herzwärts». Die Feier am Valentinstag um 18.30 in der Berner Marienkirche richtet sich an «mancherlei Liebende», an Paare aller Art. «pfarrblatt» Nr. 4/2019

Mit Liebe. Der hebräische Künstler David B. Simon hat das Buch Rut gezeichnet. «pfarrblatt» Nr. 4/2019


Musik zum Verlieben.
Die meistgespielten Liebeslieder auf Radio SRF1. «pfarrblatt» Nr. 4/2019