Christophorus-Fresko in der Kirche Blumenstein.

Christophorus im Oberland

Mit Wort und Musik sind Hans-Jürgen Hufeisen und Simon Jenny seit Jahren unterwegs auf musikalisch-spirituellen Reisen zu Orten der Kraft.

Dieses Jahr vom Wasserfall bei der Kirche Blumenstein zum Wasser des Sees von Amsoldingen bis zum Thunersee. Gemeinsam wollen sie einen Tag lang die Christophorus-Legende für das Heute ergründen. Am Abend dann kommt Anselm Grün dazu. Der Benediktinerpater ist bekannt als Autor spiritueller Bücher.

Der Musiker und Pfarrer Simon Jenny kam via die Musik zu Christophorus. Er leitet die Thuner Kantorei und stiess auf das Werk «Christoforus. Legende op. 120» von Josef Gabriel Rheinberger.
Weil im Berner Oberland 16 Kirchen ein Fresko des Christophorus im Innern oder an der Aussenwand tragen, begannen die Ideen für ihn «zu fliessen». Gleichsam als Projekt von Kunst und Kirche, mit Bildern (bis 1900 gab es bereits 3000 Darstellungen des Christophorus in Europa) und Texten.

Und weil Christophorus der Schutzpatron der Reisenden sei, so Jenny, in den Formen der Pilgerei. Sogar Luther habe mal gesagt, so Simon Jenny: «Du sollst wissen, dass Christophorus nicht eine Person ist, sondern ein Ebenbild aller Christen. Die Geschichte will nicht eine Historie sein, sondern will das christliche Leben vor Augen malen.»

Die ökumenische Anlage des Projekts sei darum wichtig. Der reformierte Theologe Simon Jenny erzählt weiter: «In meiner Kindheit war dieser Christophorus ständiger Begleiter, indem er im Bild von Konrad Witz im Musikzimmer hing.» Was das alles mit Kraftorten zu tun habe, fragen wir ihn: «Ich spüre die Kraft des Wassers, beispielsweise im Wasserfall oberhalb Blumenstein – das Wasser ist wichtiges Element in der Christophorus-Legende –, des Sees bei Amsoldingen oder Scherzligen. Die Kraft der Naturattribute in der Legende. Und ich höre als Musiker die besondere Akkustik einer Scherzligenkirche, einer Amsoldinger Kirche und spüre die Ausstrahlung dieser Gestalt, des oft roten Gewandes des grossen Christophorus, der seine Kraft in Dienst gestellt hat.»

Andreas Krummenacher

 

Veranstaltungshinweis


Mit Christophorus unterwegs. Von Blumenstein nach Scherzligen.

Samstag, 1. Juni, 11.00–17.30.
Inspiration und Musik: Hans-Jürgen Hufeisen
Texte, Betrachtungen: Simon Jenny.
Treffpunkt Kirche Blumenstein, 11.00

Wunden zu Perlen vewandeln. Christophorus heute. Konzertmeditation mit Anselm Grün und Hans-Jürgen Hufeisen.
Samstag, 1. Juni, 19.30. Kiche St. Martin, Martinsstrasse 7, Thun.
Kosten für den ganzen Tag: Fr. 175.–; nur für die Abendveranstaltung: Fr. 30.–, resp. Fr. 15.– für Teilnehmer*innen des Pilgertages.
Tickets: Buchhandlung Orell Füssli, Bälliz 60, Thun, Tel. 079 268 75 55 (19.00–21.00).
Info: www.oekumenische-akademie.ch

14. Mai 2019
erstellt von «pfarrblatt» Nr. 11
  • Pfarrblatt / Angelus
  • Veranstaltungen
  • Spirituelles