Die Kirche als Feldlazarett

«Ihre pastoralen Initiativen und deren theologische Begründung werden derzeit von einer Gruppe in der Kirche scharf attackiert. Mit diesem öffentlichen Brief bringen wir zum Ausdruck, dass wir für Ihre mutige und theologisch wohl begründete Amtsführung dankbar sind.
Es ist Ihnen in kurzer Zeit gelungen, die Pastoralkultur der katholischen Kirche von ihrem jesuanischen Ursprung her zu reformieren. Die verwundeten Menschen, die verwundete Natur gehen Ihnen zu Herzen. Sie sehen die Kirche an den Rändern des Lebens, als Feldlazarett.»

So beginnt ein offener Brief an Papst Franziskus, den bis Ende Oktober über 35 000 Menschen unterschrieben haben.

Wer das auch tun will, findet die Informationen dazu HIER

Jürg Meienberg

1. November 2017
  • Pfarrblatt / Angelus
  • Brennpunkte