Symbolbild. Foto: Samuel Ferrara, unsplash.com

Für ein gesundes Klima: Gletscher-Initiative

Am 7. Mai 2019 war Overshoot Day Switzerland – der Tag, an dem die Ressourcen der Welt aufgebraucht wären, wenn alle so leben würden, wie die Einwohner*innen in der Schweiz. Darum hat das katholische Hilfswerk Fastenopfer, zusammen mit anderen Organisationen, die Gletscher-Initiative lanciert - zum Schutz des Klimas.

Die Folgen des Klimawandels zeugen davon, dass wir unseren Planeten überstrapazieren: häufigere Taifune und damit versalzene Böden auf den Philippinen sowie stärkere Dürreperioden und Konflikte um Weideland in Kenia und im Senegal, aber auch der rasante Gletscherschwund in der Schweiz zeigen deutlich, dass etwas getan werden muss.

In den vergangenen 50 Jahren sind in der Schweiz ca. 750 Gletscher verschwunden, heute sind es noch rund 1400. Die Schweiz hat 2015 das Pariser Klima-Abkommen unterzeichnet. Dieses fordert, den globalen Temperaturanstieg auf deutlich unter zwei Grad zu begrenzen.

Dafür müssen die Co2-Emissionen bis in die 2. Hälfte dieses Jahrhunderts auf null sinken. Bis heute ist die Klimapolitik der Schweiz weit davon entfernt, die Klima-Ziele zu erreichen… Fastenopfer sowie andere Organisationen und engagierten Menschen unterstützen deshalb die Gletscher-Initiative.

Mit ihr sollen die Ziele des Pariser Abkommens in der Bundesverfassung verankert werden. Am 11. Mai startet die Unterschriftensammlung – helfen Sie mit!

«Für ein gesundes Klima (Gletscher-Initiative)»: Unterschriftenbogen als PDF

com/ah

Mehr zum Thema
Infos zur Gletscher-Initiative auf der  Webseite des Fastenopfer

 

 

 

 

7. Mai 2019
erstellt von «pfarrblatt» online
  • Pfarrblatt / Angelus