Kirche Christ-König mit Glockenturm ohne Glocken. Foto: Niklaus Baschung

GLOCKEN FÜR CHRIST-KÖNIG

AUF DER SUCHE NACH DER KIRCHE CHRIST-KÖNIG IM BIELER NEBEL.

Dichter Nebel umhüllt am Sonntagmorgen die Stadt Biel. In der Kirche Christ-König am Geyisriedweg 31 wird an diesem Tag mit einem Festgottesdienst das 50-Jahr-Jubiläum des Pfarreizentrums gefeiert. Ich starte frühzeitig von zuhause aus, um noch einen freien Autoparkplatz zu finden. Doch die öffentlichen Parkplätze entlang des Geyisriedwegs sind alle mit Parkverbotstafeln belegt. Keine Ahnung weshalb. Ausgerechnet heute, bei diesem erwarteten Grossaufmarsch an Gottesdienstbesuchern. Ich fahre weiter hinauf, die Sicht wird immer schlechter, dann links hinein ins Quartier. Hier war ich noch nie. Nach einigem Hin und Her finde ich doch noch einen freien, blau markierten, Parkplatz.

Mittlerweile ist viel Zeit vergangen. Von Ferne höre ich bereits die Glocken von Christ-König läuten. Mit eiligen Schritten marschiere ich dem Glockengeläute entgegen. Komme ich jetzt tatsächlich noch zu spät? Ich wechsle in leichten Laufschritt. Hinter mir sehe ich ein anderes Kirchenmitglied in dieselbe Richtung eilen.

Offenbar stimmt der Weg. Denn im Gegensatz zu ihm habe ich keine Ahnung mehr, wo wir sind. Und erstaunlicherweise hören sich die Glocken immer noch sehr weit entfernt an.

Langsam traue ich der ganzen Sache nicht mehr und warte auf das andere Kirchenmitglied. „Bist du sicher, dass wir hier richtig sind?“ frage ich ihn. „Ich bin einfach dir nachgelaufen“ ,meint dieser, „du hast von hinten so zielsicher gewirkt.“ Im selben Moment fällt mir plötzlich ein: Die Kirche Christ-König hat ja gar keine Glocken. Wir sind im Nebel einem anderen Glockengeläut entgegengelaufen. In Christ-König wurde seinerzeit zwar ein Glockenturm gebaut, wegen befürchteten Einsprachen aber nie Glocken installiert.

Doch Christ-König braucht nach 50 Jahren endlich eigene Glocken, noch immer wird sie von Gläubigen nicht gefunden.

Niklaus Baschung

9. Januar 2019
erstellt von angelus
  • Pfarrblatt / Angelus